• IT-Karriere:
  • Services:

Project Xcloud: Microsoft steigt ins Spielestreaming ein

Gerade hat Google sein Project Stream angekündigt, nun stellt Microsoft sein Project Xcloud vor. Das soll Spielestreaming auf Windows-PCs, Konsolen und mobilen Endgeräten bieten. Das Unternehmen hat für seine Azure-Rechenzentren sogar eigene Blades entworfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Project Xcloud
Artwork von Project Xcloud (Bild: Microsoft)

Auf der Spielemesse E3 im Juni 2018 hat Microsoft erstmals eine Andeutung über Spielestreaming gemacht, jetzt folgt eine umfassendere Ankündigung. Das Unternehmen arbeitet unter dem Namen Project Xcloud daran, dass Spieler die Windows- und Xbox-Games künftig geräteunabhängig verwenden können, also auch auf Smartphone und Tablet. Laut der Vorstellung im Firmenblog ist das Ganze ein auf mehrere Jahre angelegtes Vorhaben. Öffentliche Tests sollen 2019 beginnen.

Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Groß Grönau / Lübeck
  2. Osthannoversche Eisenbahnen AG, Celle

Bei internen Versuchen müsse die Onlineverbindung derzeit rund 10 MBit/s schaffen. Ziel sei es, interaktive Streamings in 4G-Netzen zu ermöglichen - aber mit 5G werde es natürlich einfacher. Die Steuerung soll auf Smartphones und Tablets mit einem neuartigen Touch-Verfahren sowie mit Controllern möglich sein, die per Bluetooth gekoppelt werden.

Mit Streaming ist auch bei Project Xcloud gemeint, dass das Spiel auf Servern von Microsoft ausgeführt wird und die Einzelbilder auf das Display des Nutzers übertragen werden. Der nimmt seine Eingaben vor, die Daten werden dann per Internet zurück zu den Servern geschickt und bearbeitet. Beim Streamingprozess gibt es gewisse Probleme bei der Grafik und Verzögerungen bei der Kontrolle etwa bei Sony unter dem Namen Playstation Now. Google hat gerade sein Project Stream vorgestellt, bei dem Spieler in den USA kostenlos Assassin's Creed Odyssey ausprobieren können.

Eine Besonderheit bei Microsoft ist neben der Integration von mobilen Endgeräten, dass der Hersteller in seinen Azure-Rechenzentren speziell für Project Xcloud konstruierte Blades einsetzen will, die jeweils die Arbeit von mehreren Xbox-Konsolen erledigen können sollen. Damit sollen nicht nur die rund 3.000 Spiele, die es momentan für die Xbox One gibt, als Stream spielbar sein, sondern auch die Tausenden, die noch kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Tower 5i Gaming PC i7 32GB 1TB SSD RTX 2070 für 1.343,70€ inkl. Direktabzug)
  2. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  3. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)

Clown 10. Okt 2018

Ich hab nen Monitor, der bis zu 165Hz geht und ja: Man sieht den Unterschied, es ist...

Hotohori 09. Okt 2018

Gut, bei Konsolen Spielen könnte ich mir das noch vorstellen um sich die Konsole zu...

Computer_Science 09. Okt 2018

kwT.

Bouncy 09. Okt 2018

Wohl nicht auf absehbare Zeit, aber es wird zweifellos Dinge wie Prerelases bzw...

Anonymer Nutzer 09. Okt 2018

https://www.nvidia.com/de-de/geforce/products/geforce-now/ Interessant auch in Verbindung...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    •  /