Project Xcloud: Microsoft integriert Spielestreaming in Game Pass Ultimate

Mobil ein paar Schlachten schlagen und Punkte sammeln: Das können Abonnenten von Xbox Game Pass Ultimate demnächst per Spielestreaming.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Xcloud im Herbst 2019 auf der Veranstaltung in London
Project Xcloud im Herbst 2019 auf der Veranstaltung in London (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)

Seit einigen Monaten testet Microsoft den Spielestreamingdienst Project Xcloud in der geschlossenen Beta. Ab September 2020 kann das Angebot von den Abonnenten des Xbox Game Pass Ultimate (ab rund 13 Euro im Monat) genutzt werden. Dann soll es möglich sein, über 100 der im Abo enthaltenen Spiele auch auf dem Smartphone oder Tablet per Stream zu spielen, schreibt Microsoft im Firmenblog.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
Detailsuche

Weil das Synchronisieren von Savegames schon länger unterstützt wird, könnten Anwender dann etwa auf ihrem Smartphone unterwegs in einer Pause mit einem Spiel weitermachen, das sie zuvor stationär auf ihrer Xbox oder am Windows-PC verwendet haben. Allerdings ist dazu eine ausreichend schnelle Anbindung ans Internet und an die Server von Microsoft nötig.

Details über die Pläne liegen noch nicht vor. So ist unklar, ob Project Xcloud auch hierzulande im September in den Ultimate Game Pass integriert wird. Immerhin läuft die geschlossene Beta seit April 2020 in Deutschland - nicht allerdings in der Schweiz und in Österreich.

Offen bleibt vorerst auch, auf welchen Endgeräten das Spielestreaming funktioniert. Bislang werden primär Smartphones und Tablets mit Android unterstützt. Auf iOS läuft das Ganze zwar prinzipiell auch, aber es gibt wohl noch Probleme mit Apple wegen der Abrechnung von Abos. Das Streaming auf Rechnern mit Windows-PC ist derzeit nur für Entwickler mit einer entsprechenden Freigabe möglich.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator
    13.-16. Dezember 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Auch der Name des Spielestreamings steht laut Xbox-Chef Phil Spencer noch nicht fest. Im Gespräch mit The Verge sagt er, dass es in jedem Fall nicht Project Xcloud sein werde.

Spannend wird vor allem, in welcher Form das Spielestreaming in die Xbox Series X integriert wird. Es gibt schon länger Spekulationen, dass damit unter anderem ein Spiel sofort gestartet werden kann, dessen Client etwa nach dem Kauf gerade im Hintergrund heruntergeladen wird. Außerdem bietet Spielestreaming die Möglichkeit, kurz mal ohne große Hemmschwelle oder Wartezeit eine Neuheit auszuprobieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
    Microsoft
    Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

    Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /