Abo
  • Services:

Project Titan: Apple wirbt Tesla-Designer Andrew Kim ab

Andrew Kim gibt seinen Job als Designer bei Tesla auf, um bei Apple anzufangen. Dies führt zu Spekulationen, dass Apple wieder an einem Auto arbeite. Auch Teslas Chefingenieur ist bereits zurück zu Apple gewechselt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple sichert sich Tesla-Designer.
Apple sichert sich Tesla-Designer. (Bild: Andreas Donath)

Der Designer Andrew Kim hat seinen Job bei Tesla aufgegeben und arbeitet künftig bei Apple. Dies geht aus seinem LinkedIn-Profil hervor. Kim war zuvor einige Jahre bei Microsoft beschäftigt, wo er am Design der Windows-10-Benutzeroberfläche und an Produkten wie Hololens und der Xbox One S arbeitete. Nach dreieinhalb Jahren bei Microsoft wechselte Kim zu Tesla, wo er laut LinkedIn-Profil an der Entwicklung mehrerer Fahrzeuge mitwirkte, darunter dem Model 3, S, X und Y sowie dem Roadster 2.0 und dem Sattelschlepper.

Stellenmarkt
  1. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Apple soll ursprünglich größere Pläne für eigene Fahrzeuge verfolgt und versucht haben, mit Firmen wie BMW und Mercedes-Benz zu kooperieren, um ein elektrisch angetriebenes, autonomes Fahrzeug zu entwickeln. Die New York Times berichtete, dass diese Versuche gescheitert seien, weil Apple die Kontrolle über die Technik und das Design gefordert habe, wozu kein Automobilhersteller bereit gewesen sei. Danach habe Apple den Fokus auf die Entwicklung der Software für autonomes Fahren gelenkt.

In einem 2017 veröffentlichten Interview sagte Kim, dass sein Fokus bei Tesla auf der Gestaltung des Innenraums beim Model 3 gelegen habe.

Auch Teslas Chefingenieur Doug Field, der zunächst bei Apple arbeitete, kehrte nach einer kurzen Zeit bei Tesla wieder zu Apple zurück. Das könnte bedeuten, dass sich die Ambitionen des Unternehmens mit Blick auf die Auto-Pläne noch einmal geändert haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 5,99€
  3. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)

amagol 18. Dez 2018 / Themenstart

Darueber kann man sich auch nur als Deutscher aufregen, oder? Mal ehrlich, wie oft...

amagol 18. Dez 2018 / Themenstart

Eigentlich waere es gar nicht so doof Tesla ohne die aeussere Huelle zu uebernehmen. Da...

norbertgriese 18. Dez 2018 / Themenstart

Ist ein Umzug von Tesla nach Apple eh egal. Ich glaub da nicht dran, aber funding wäre...

holysmoke 18. Dez 2018 / Themenstart

Nein, Tesla ist nicht der richtige Kandidat.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /