Abo
  • Services:
Anzeige
Kellyanne Conway, Beraterin von US-Präsident Donald Trump, flüstert (Symbolbild): Es ist, also ob jemand einem ins Ohr flüstert, aber da ist niemand.
Kellyanne Conway, Beraterin von US-Präsident Donald Trump, flüstert (Symbolbild): Es ist, also ob jemand einem ins Ohr flüstert, aber da ist niemand. (Bild: Brendan Smialowski/AFP/Getty Images)

Project Telepathy: Ultraschall-Lautsprecher überträgt Flüstern

Kellyanne Conway, Beraterin von US-Präsident Donald Trump, flüstert (Symbolbild): Es ist, also ob jemand einem ins Ohr flüstert, aber da ist niemand.
Kellyanne Conway, Beraterin von US-Präsident Donald Trump, flüstert (Symbolbild): Es ist, also ob jemand einem ins Ohr flüstert, aber da ist niemand. (Bild: Brendan Smialowski/AFP/Getty Images)

Stimmen zu hören, muss nicht unbedingt pathologisch sein: Ein System, das Forscher aus England entwickelt haben, ermöglicht es, einer Person aus größerer Entfernung Worte direkt ins Ohr zu flüstern.

Flüstern über 30 Meter: Britische Wissenschaftler haben ein System entwickelt, um Schall gerichtet an einen Empfänger zu übertragen, ohne dass andere die Worte hören. Weiterer Vorteil des Project Telepathy: Das System funktioniert nicht nur in der Luft.

Das System, das Wissenschaftler von der Universität in Bristol in Südwestgenland entwickelt haben, nutzt Ultraschall, um Worte direkt ins Ohr einer bestimmten Person zu übertragen. Der Sprecher benötigt dafür vier Elektroden im Gesicht sowie einen Lautsprecher, der auf dem Kopf oder vor der Brust getragen wird.

Anzeige

Elektroden erfassen Muskelbewegungen

Um die Worte zu codieren, nutzt das System Elektromyografie (EMG), also die elektrischen Signale der Muskeln. Die Elektroden, die an den Lippen und am Kiefer angebracht sind, erfassen die Signale der Gesichtsmuskeln, wenn der Sprecher spricht.

Ein Algorithmus analysiert die Muskelbewegungen und erkennt die Worte. Dabei ist es egal, ob sie tatsächlich gesprochen oder nur lautlos mit den Lippen geformt wurden. Die Wissenschaftler um Projektleiter Asier Marzo haben den lernfähigen Algorithmus bisher darauf trainiert, zehn verschiedene Wörter zu erkennen, darunter Ja, Nein, Stopp und Zurück. Die Erkennungsrate liege bei über 80 Prozent, schreiben die Forscher in einem Aufsatz.

Nur der Angesprochene hört die Worte

Die Daten werden dann an den Ultraschall-Lautsprecher weitergeleitet, der sie ausstrahlt. Der Schall wird dabei in einem schmalen, gerichteten Strahl ausgesandt - der Winkel beträgt etwa sechs Grad. Das bedeutet, nur die angesprochene Person und niemand anders hört die Worte.

Für den Angesprochenen ist das ein eher merkwürdiges Erlebnis: "Es ist ein sehr leises Geräusch, und man weiß nicht, woher es kommt. Es ist, als ob jemand einem ins Ohr flüstert, aber da ist niemand", sagt Marzo im Gespräch mit dem britischen Wissenschaftsmagazin New Scientist.

Ultraschall breitet sich im Wasser aus

Anwendungsmöglichkeiten sieht Marzo beispielsweise beim Militär: Soldaten könnten mit dem System kommunizieren, ohne dass Gegner sie hören können. Eine andere Möglichkeit wäre ein Kommunikationssystem für Taucher: Ultraschall breitet sich im Wasser gut aus und würde sogar eine Kommunikation über größere Distanzen ermöglichen.

Für praktische Anwendungen muss das System noch weiter entwickelt werden: Zum einen muss der Lautsprecher kleiner und handlicher werden. Zum anderen muss der Algorithmus mehr als nur zehn Wörter erkennen.


eye home zur Startseite
longthinker 16. Mai 2017

Nein, der Artikel berichtet von einem konkreten aktuell laufenden Projekt. Wenn das auf...

Themenstart

ldlx 16. Mai 2017

Ich orakele mal, dass du statt dem Ultraschall-Lautsprecher einen normalen Lautsprecher...

Themenstart

Avarion 16. Mai 2017

>einen Lautsprecher, der auf dem Kopf oder vor der Brust getragen wird. Das Erkennen...

Themenstart

jsm 16. Mai 2017

Nicht nur zu Hause, er hat es auch in den übernommenen Firmen (als Russ Vanowen nach...

Themenstart

TC 16. Mai 2017

Gib Gandalf deinen Ring!

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SGH Service GmbH, Hildesheim
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)
  2. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  2. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  3. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54

  4. Re: Realitätsflucht

    bombinho | 00:49

  5. und die Umlaute?

    jjfx | 00:44


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel