Abo
  • Services:
Anzeige
Mantis Vision steigt bei Googles Project Tango ein.
Mantis Vision steigt bei Googles Project Tango ein. (Bild: Mantis Vision/Screenshot: Golem.de)

Project Tango: 3D-Plattform kommt von Mantis Vision

Googles Project Tango wird die 3D-Engine MV4D von Mantis Vision verwenden: Damit bekommen die künftigen 3D-Geräte eine leistungsstarke Plattform, die zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten im privaten und professionellen Bereich bieten kann.

Anzeige

Mantis Vision hat bekanntgegeben, dass Google künftig die vom Unternehmen entwickelte 3D-Plattform MV4D in sein Project Tango integrieren wird. Googles 3D-Geräte werden MV4D als Basis für die Erstellung von 3D-Modellen der Umgebung nutzen. Inwieweit auch die Hardware von Mantis eingebunden wird, ist unklar.

Mantis Visions Geräte können mit Hilfe spezieller Kameras, einem patentierten Lichtsensor (Structured Light Flash Projector) und Infrarotsensoren ähnlich wie Googles Project Tango ein 3D-Modell der näheren Umgebung erstellen. Diese Daten können anschließend dank MV4D manipuliert werden, um beispielsweise Augmented-Reality-Anwendungen zu erzeugen. In einem Video zeigt der Hersteller zudem, dass auch eine Vernetzung mehrerer Nutzer möglich sein soll, die das gleiche Motiv filmen.

Mantis Vision setzt für seine Technologie sowohl spezielle Hardware als auch Software ein. Herzstück sind die Infrarot- und Structured-Light-Sensoren. Zusätzlich wird mit der Kamera des Gerätes eine Videoaufnahme gemacht. Mit Hilfe von speziellen Treibern wird aus den Daten ein 3D-Modell generiert.

Diese Technik ähnelt der von Googles Project Tango: Auch hier wird mit internen Kameras und Infrarotsensoren ein 3D-Modell erstellt. Mögliche Einsatzzwecke sind die Orientierung in fremden Gebäuden oder auch die autonome Steuerung von Drohnen. Google hat bereits ein Tango-Tablet für Entwickler vorgestellt, das knapp über 1.000 US-Dollar kostet. Mit der MV4D-Engine dürfte Google seinem Projekt einen Schub nach vorne verpassen, die Engine wirkt sehr ausgereift.

Mantis Vision biete bisher bereits selbst Geräte mit seiner Technologie an, beispielsweise eine Kamera und einen Handscanner. Für ein ebenfalls geplantes Tablet suchte das Unternehmen bisher nach einem Partner - den es jetzt in Google gefunden hat.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Continental AG, Ingolstadt
  3. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf
  4. Bittner + Krull Softwaresysteme GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Evil Within 2 PC 19,97€, FIFA 18 PC 34,97€ oder für PS4 41,97€, Wolfenstein 2 PS4...
  2. (u. a. Wonder Woman, Transformers 5, King Arthur, Mad Max Fury Road, Deepwater Horizon, Batman v...

Folgen Sie uns
       


  1. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  2. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  3. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  4. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  5. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  6. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  7. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  8. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  9. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  10. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Ist das wirklich so schwer zu begreifen?

    Phantom | 16:41

  2. Linux-Unterstützung

    blumentopferde | 16:41

  3. Re: Regel

    Gamma Ray Burst | 16:41

  4. Re: Die einzig wirkliche Lösung des Problems

    mcnesium | 16:40

  5. Re: "Die niedrigere Datendichte kommt der...

    My1 | 16:40


  1. 15:57

  2. 15:20

  3. 15:00

  4. 14:46

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 13:03

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel