Project Starline: Google arbeitet an einem 3D-Hologramm-Telefon

Mit hochauflösenden Kameras, 3D-Modellen und einem neuen Display will Google Video-Telefonie so realistisch wie nur irgend möglich machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Chef Sundar Pichai stellt Project Starline vor.
Google-Chef Sundar Pichai stellt Project Starline vor. (Bild: Google)

Auf seiner Hausmesse Google I/O hat der Internetkonzern mit dem sogenannten Project Starline eine experimentelle Technik vorgestellt, die ein völlig neuartiges 3D-Erlebnis beim Videotelefonieren ermöglichen soll. Im besten Fall haben die Teilnehmer des Gesprächs dabei das Gefühl, sich im selben Raum zu befinden und sich gegenüber zu sitzen, obwohl dies offensichtlich nicht der Fall ist.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Elektrotechnik / Angewandte Informatik
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  2. IT-Unternehmensarchitekt*in
    GASAG AG, Berlin
Detailsuche

In dem kurzen Präsentationsvideo sitzen die Teilnehmer des Gesprächs in einem Raum jeweils an einem Tisch, auf dem ein neuartiges Display verbaut ist, um das Gegenüber zu sehen. In dem Display, das auf Lichtfeld-Technik basiert, wird dabei eine Art 3D-Hologramm dargestellt, das zumindest in der Vorstellung von Google durchaus realistisch wirkt.

Laut Google werden die Teilnehmer des Videoanrufs dabei jeweils mit mehreren hochauflösenden Kameras aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgenommen. Hinzu kommen von Google selbst gebaute Sensoren zur Tiefenerfassung. Die Aufnahmen der Kameras werden mit den Sensordaten zusammengeführt und in ein 3D-Modell überführt. Um diese Daten schließlich in Echtzeit übertragen zu können, hat Google eigenen Angaben zufolge außerdem einen völlig neuen Kompressionsalgorithmus erstellt, um die Daten um das Hundertfache zu komprimieren und so über bestehende Internet-Infrastruktur versenden zu können.

Google-Chef Sundar Pichai bezeichnet das Entwicklungsstadium der Technik noch als "früh" und diese sei auch nur "in einigen Büros verfügbar". Dennoch wird das System als realistisch beschrieben, nehme Bewegungen wahr und ermögliche Augenkontakt beim Gespräch. Laut Pichai sei Starline "so nah wie möglich an der Erfahrung, jemandem gegenüberzusitzen". Wann die Technik großflächig einsatzbereit ist, ist derzeit noch nicht absehbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Klimaschutz und Nachhaltigkeit: 2030 müssen vier von fünf neuen Autos elektrisch fahren
    Klimaschutz und Nachhaltigkeit
    2030 müssen vier von fünf neuen Autos elektrisch fahren

    Elektroautos werden sich durchsetzen müssen, wenn die Klimaschutzziele der Bundesregierung erreicht werden sollen. Das wird nicht leicht.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

sigii 19. Mai 2021 / Themenstart

Ich hab da ehrlich gesagt gleich an meine Eltern gedacht. Ich mag das 'aufm kleinen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /