Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Project Sansar
Artwork von Project Sansar (Bild: Linden Lab)

Project Sansar: Neue VR-Welt von den Second-Life-Machern

Artwork von Project Sansar
Artwork von Project Sansar (Bild: Linden Lab)

Das US-Entwicklerstudio Linden Lab (Second Life) beginnt in diesen Tagen offenbar mit internen Tests seines nächsten Titels: einer virtuellen Welt für Anwender mit Oculus Rift und anderen VR-Headsets.

Anzeige

Es soll viel schöner, größer und einsteigerfreundlicher werden als Second Life: Das aus San Francisco stammende Entwicklerstudio Linden Lab beginnt mit dem internen Test von Project Sansar, so US-Medien wie Quartz. Bei Sansar handelt es sich wie bei Second Life um eine virtuelle Welt - allerdings speziell ausgelegt für Nutzer von VR-Headsets wie Oculus Rift oder HTC Vive.

  • Artwork von Project Sansar (Bild: Linden Lab)
Artwork von Project Sansar (Bild: Linden Lab)

Typische Ziele wie in MMORPGs soll es in Project Sansar nicht geben. Das bislang einzige Artwork erinnert an Plakate aus den 20er und 30er Jahren. Das Projekt soll laut den bisher verfügbaren Informationen wesentlich aufwendigere Grafik haben als Second Life, vor allem aber besser zu bedienen und einsteigerfreundlicher sein. Nutzer sollen künstlerisch tätig sein können, sich mit anderen treffen oder Geschäfte aufziehen.

Offenbar wird Project Sansar von Grund auf neu programmiert und ist vollständig auf VR ausgelegt. Second Life bietet zwar auch Unterstützung für Oculus Rift, allerdings ist die technisch nicht sehr gut umgesetzt. Wie umfangreich der aktuelle Test von Sansar ist, wann er erweitert wird und wann es weitere Informationen über den Titel gibt, hat Linden Lab noch nicht bekanntgegeben.


eye home zur Startseite
Auto-Cogitator 11. Nov 2015

Für weite Teile von SL (oder auch von 3D-Welten, die auf der Open-Source-Software...

Hotohori 11. Aug 2015

Und das ist mit einer der Gründe weswegen ich von dem Film gar nichts erwarte. Es wird...

Hotohori 11. Aug 2015

Bei beiden Projekten ist chatten nur ein Nebenfeature. Also gerade das als Argument zu...

Menplant 11. Aug 2015

sowas wie Everquest Next?

Baron Münchhausen. 11. Aug 2015

Voll damit :D siehe: https://www.youtube.com/watch?v=9cQIXeYapKw&list...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. xplace GmbH, Göttingen
  2. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  3. accantec consulting ag, Frankfurt am Main
  4. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. (heute u. a. mit Sony Alpha 6000 + Objektiv AF E 16-50 mm für 499€, Dremel-Artikeln und Roccat...

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt

  2. Auftragsfertiger

    Intel zeigt 10-nm-Wafer und verliert Kunden

  3. Google Home Mini

    Google plant Echo-Dot-Konkurrenten mit Google Assistant

  4. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  5. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  6. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  7. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  8. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  9. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  10. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    gadthrawn | 09:48

  2. Re: Das ist doch sehr erheiternd

    LinuxMcBook | 09:47

  3. Schlangengift

    nimmruht | 09:47

  4. Re: künstliche Intelligenz

    Trollversteher | 09:47

  5. Re: Fire HD 10: Ganz schön teuer

    buuii | 09:43


  1. 09:55

  2. 08:45

  3. 08:32

  4. 07:00

  5. 19:04

  6. 18:51

  7. 18:41

  8. 17:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel