Project Sansar: Neue VR-Welt von den Second-Life-Machern

Das US-Entwicklerstudio Linden Lab (Second Life) beginnt in diesen Tagen offenbar mit internen Tests seines nächsten Titels: einer virtuellen Welt für Anwender mit Oculus Rift und anderen VR-Headsets.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Project Sansar
Artwork von Project Sansar (Bild: Linden Lab)

Es soll viel schöner, größer und einsteigerfreundlicher werden als Second Life: Das aus San Francisco stammende Entwicklerstudio Linden Lab beginnt mit dem internen Test von Project Sansar, so US-Medien wie Quartz. Bei Sansar handelt es sich wie bei Second Life um eine virtuelle Welt - allerdings speziell ausgelegt für Nutzer von VR-Headsets wie Oculus Rift oder HTC Vive.

  • Artwork von Project Sansar (Bild: Linden Lab)
Artwork von Project Sansar (Bild: Linden Lab)
Stellenmarkt
  1. Lead IT Expert Intranet & Web Applications (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Junior Data Analyst (m/w/d)
    AXRO Bürokommunikation Distribution Import Export GmbH, Hamburg
Detailsuche

Typische Ziele wie in MMORPGs soll es in Project Sansar nicht geben. Das bislang einzige Artwork erinnert an Plakate aus den 20er und 30er Jahren. Das Projekt soll laut den bisher verfügbaren Informationen wesentlich aufwendigere Grafik haben als Second Life, vor allem aber besser zu bedienen und einsteigerfreundlicher sein. Nutzer sollen künstlerisch tätig sein können, sich mit anderen treffen oder Geschäfte aufziehen.

Offenbar wird Project Sansar von Grund auf neu programmiert und ist vollständig auf VR ausgelegt. Second Life bietet zwar auch Unterstützung für Oculus Rift, allerdings ist die technisch nicht sehr gut umgesetzt. Wie umfangreich der aktuelle Test von Sansar ist, wann er erweitert wird und wann es weitere Informationen über den Titel gibt, hat Linden Lab noch nicht bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Auto-Cogitator 11. Nov 2015

Für weite Teile von SL (oder auch von 3D-Welten, die auf der Open-Source-Software...

Hotohori 11. Aug 2015

Und das ist mit einer der Gründe weswegen ich von dem Film gar nichts erwarte. Es wird...

Hotohori 11. Aug 2015

Bei beiden Projekten ist chatten nur ein Nebenfeature. Also gerade das als Argument zu...

Menplant 11. Aug 2015

sowas wie Everquest Next?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /