Abo
  • IT-Karriere:

Project Rigel: Neuer Photoshop für Smartphones und Tablets angekündigt

Adobe will auf seiner Hausmesse Max im Oktober 2015 den Nachfolger seiner mobilen Photoshopversion vorstellen, die derzeit unter dem Entwicklungsnamen Project Rigel programmiert wird. Die App für iOS und Android soll kostenlos sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Rigel soll Photoshop wieder auf mobile Geräte bringen.
Project Rigel soll Photoshop wieder auf mobile Geräte bringen. (Bild: Adobe)

Manu Anand von Adobe hat der Website Cnet.com verraten, dass sein Arbeitgeber an einem neuen Photoshop für mobile Geräte arbeite. Die App wird derzeit unter dem Namen Project Rigel entwickelt und soll zunächst für das iPhone und das iPad veröffentlicht werden. Später soll es auch eine Android-Version geben.

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Da bei mobilen Geräten mit Touchscreen ein anderes Interface als bei der Desktopversion erforderlich ist, will Adobe am unteren Rand die Optionen und links die Werkzeugleiste anbringen. Die Icons sollen erst dann ausklappen, wenn die Leiste angetippt wird. Außerdem plant Adobe einen Vergrößerungsmodus, um präzises Arbeiten auch auf den kleinen Bildschirmen mit dem Finger zu ermöglichen.

Auch einige der Zielgruppe angepasste Optionen wie eine Gesichtserkennung, eine gezielte Bildbearbeitung für Gesichter und ähnliche Funktionen zum schnellen Verbessern von Smartphonefotos soll es bei Project Rigel geben.

Project Rigel soll die mittlerweile eingestellte App Photoshop Touch ersetzen, die noch kostenpflichtig war. Adobe hatte diese App im Mai 2015 zurückgezogen. Seitdem gibt es noch die hinsichtlich ihres Leistungsumfangs nicht vergleichbaren Apps Photoshop Express und Photoshop Mix.

Die neue App soll zur Adobe-Hausmesse Max im Oktober 2015 vorgestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Bautz 31. Aug 2015

Wie sieht es mit einer Windows Universal App aus? Photoshop Express auf Windows Phone ist...

Anonymer Nutzer 29. Aug 2015

Also Photoshop öffnet natürlich auch RAW Dateien,bzw hat Adobe mittlerweile direkt ein...

Koto 28. Aug 2015

Ob dann eine Funktionierende Version kommt? Also ich habe ein Weißes Bild und Retour zu...

Lala Satalin... 28. Aug 2015

Deren CMS hat den schlechtesten Image-Scaler der Welt + manchmal beschneidet es einfach...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /