Project Reunion: Microsoft will Windows-API vereinheitlichen

Durch mehrere Arbeiten versucht Microsoft, die verschiedenen Windows-APIs zu überwinden. Das bündelt der Hersteller nun im Project Reunion.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft will eine neue einheitliche Windows-API erstellen.
Microsoft will eine neue einheitliche Windows-API erstellen. (Bild: Stringer/ChinaImages/Reuters)

Der Windows-Hersteller Microsoft will die seit langem bestehende Trennung von Win32- und UWP-APIs beziehungsweise -Anwendungen überwinden und die Plattformen zusammenführen. Wie das Unternehmen zu seiner Hausmesse Build mitteilt, wird diese Initiative künftig als Project Reunion geführt. Wirklich neu ist die Idee aber nicht, immerhin führt Microsoft hier nur verschiedene Projekte unter einem neuen Dach zusammen.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Systems Engineer und Project Manager (m/w/d)
    LEIFHEIT AG, Nassau an der Lahn
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Medion AG, Essen
Detailsuche

Als wichtigste dieser Arbeiten zu nennen ist wohl das WinUI in Version 3, dessen erste Vorschau bereits im vergangenen Herbst erschien. Diese Bibliothek für Benutzeroberfläche läuft zusätzlich zu dem UWP-Support nun auch erstmals auf der Win32-API.

Anwendungen, die mit der neuen Bibliothek erstellt werden, können also wahlweise auf eine der beiden APIs zugreifen. Microsoft beschreibt dies als Transformation hin zu einem vollständigen UX-Framework für alle Arten von Windows-Anwendungen. Zusammen mit dem WinUI 3 lassen sich darüber hinaus auch Web-Inhalte darstellen, wofür eine Integration mit dem Webview in Version 2 sorgt. Als Rendering Engine für die Web-Inhalte dient der Edge-Browser.

Ein Teil dieser Arbeiten ist auch das neue MSIX-Paketformat, das Microsoft Ende vergangenen Jahres erstmals vorstellte. Auch hier möchte Microsoft versuchen, die von UWP-Apps bekannte vergleichsweise einfache Paketierung auf Win32- oder WPF-Anwendungen zu übertragen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
  3. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Zusätzlich zu diesen bereits genannten Arbeiten will Microsoft seine Systemschnittstellen weiter vereinheitlichen und teilweise auch vom darunterliegenden System entkoppeln. Mit dem Project Reunion soll es dann auch möglich werden, Anwendungen mit Hilfe von C++ oder auch React Native auf der dann einheitlichen Plattform zu erstellen. Die Arbeiten an dem sehr ambitionierten Projekt lassen sich auf Github verfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Spiele-Notebooks: Lenovo schaltet H.264-Encoding ab
    Spiele-Notebooks
    Lenovo schaltet H.264-Encoding ab

    Mal eben eine Spieleszene mit dem Gaming-Laptop aufnehmen? Bei vielen Lenovo-Notebooks klappt das derzeit nicht, aber Besserung ist in Sicht.

Offen 21. Mai 2020

,,jk and have a nice day''

M.P. 20. Mai 2020

Hehe



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /