Project Reunion: Microsoft will Windows-API vereinheitlichen

Durch mehrere Arbeiten versucht Microsoft, die verschiedenen Windows-APIs zu überwinden. Das bündelt der Hersteller nun im Project Reunion.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft will eine neue einheitliche Windows-API erstellen.
Microsoft will eine neue einheitliche Windows-API erstellen. (Bild: Stringer/ChinaImages/Reuters)

Der Windows-Hersteller Microsoft will die seit langem bestehende Trennung von Win32- und UWP-APIs beziehungsweise -Anwendungen überwinden und die Plattformen zusammenführen. Wie das Unternehmen zu seiner Hausmesse Build mitteilt, wird diese Initiative künftig als Project Reunion geführt. Wirklich neu ist die Idee aber nicht, immerhin führt Microsoft hier nur verschiedene Projekte unter einem neuen Dach zusammen.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth bei Köln
  2. Development Worker as Digital Ambassador (m/f/d) Supporting Digitalisation Processes of a Juvenile ... (m/w/d)
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Lusaka (Sambia)
Detailsuche

Als wichtigste dieser Arbeiten zu nennen ist wohl das WinUI in Version 3, dessen erste Vorschau bereits im vergangenen Herbst erschien. Diese Bibliothek für Benutzeroberfläche läuft zusätzlich zu dem UWP-Support nun auch erstmals auf der Win32-API.

Anwendungen, die mit der neuen Bibliothek erstellt werden, können also wahlweise auf eine der beiden APIs zugreifen. Microsoft beschreibt dies als Transformation hin zu einem vollständigen UX-Framework für alle Arten von Windows-Anwendungen. Zusammen mit dem WinUI 3 lassen sich darüber hinaus auch Web-Inhalte darstellen, wofür eine Integration mit dem Webview in Version 2 sorgt. Als Rendering Engine für die Web-Inhalte dient der Edge-Browser.

Ein Teil dieser Arbeiten ist auch das neue MSIX-Paketformat, das Microsoft Ende vergangenen Jahres erstmals vorstellte. Auch hier möchte Microsoft versuchen, die von UWP-Apps bekannte vergleichsweise einfache Paketierung auf Win32- oder WPF-Anwendungen zu übertragen.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zusätzlich zu diesen bereits genannten Arbeiten will Microsoft seine Systemschnittstellen weiter vereinheitlichen und teilweise auch vom darunterliegenden System entkoppeln. Mit dem Project Reunion soll es dann auch möglich werden, Anwendungen mit Hilfe von C++ oder auch React Native auf der dann einheitlichen Plattform zu erstellen. Die Arbeiten an dem sehr ambitionierten Projekt lassen sich auf Github verfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /