Abo
  • Services:

Project Phoenix: Essenz japanischer Rollenspiele auf Kickstarter

Epische Musik im Trailer und eine Handlung mit Zwischentönen: Am Rollenspiel Project Phoenix arbeiten unter anderem Entwickler von Final Fantasy. Es soll das erste unabhängig über Kickstarter finanzierte japanische Rollenspiel werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Project Phoenix
Artwork von Project Phoenix (Bild: Intelligence Arts)

In der ewigen Bestenliste für den bombastischsten Einstieg in ein Kickstarter-Video dürfte Project Phoenix über Jahre kaum zu schlagen sein. Bei einem Flug durchs Weltall zu Musik, gegen die Carmina Burana wie ein Wanderliedchen wirkt, stellt das Entwicklerteam Creative Intelligence Arts die ganz großen Fragen - etwa, was die Essenz japanischer Rollenspiele ist.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Etwas ernsthafter: Das Studio will per Crowdfunding mindestens 100.000 US-Dollar für Project Phoenix sammeln, das im März 2015 für Windows-PC, Mac OS und Linux über Steam erscheinen soll. Außerdem soll es stark angepasste Versionen für iOS und Android sowie eventuell für Konsolen wie die Playstation 4 geben.

Die Handlung dreht sich um einen Engel namens Ruffles - der allerdings hat sein Gedächtnis verloren und reist gemeinsam mit Begleitern durch die Fantasywelt Azuregard. Dort gehen allerlei seltsame Dinge vor, unter anderem greifen orkische Clans immer öfter Siedlungen der Menschen an, und mit den Elfen stimmt ebenfalls etwas nicht. Die Beschreibung der Kämpfe lässt dezent an Final Fantasy denken, sprich: Es gibt ein locker an Echtzeit-Strategie erinnerndes System, bei dem die Gruppe des Spielers in Kampfarenen gegen Bossgegner oder Zufallsmonster antritt.

Die Mitarbeiter von Intelligence Arts haben nach eigenen Angaben an einer ganzen Reihe von Blockbustern gearbeitet. Vor allem wird Final Fantasy genannt, aber auch Diablo 3 und Skyrim. Ein deutscher Entwickler namens Steffen Unger ist ebenfalls mit von der Partie: Er hat zuvor an Halo 4 und bei Crytek an Crysis 3 mitgewirkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-72%) 5,55€

Peter Panne 14. Aug 2013

Gibt es doch schon lange auf Kickstarter... siehe Soul Saga: http://www.kickstarter.com...

SirFartALot 13. Aug 2013

Stimmt. Bin auch drauf reingefallen. Irgendwie kommen mir die Pledge Spruenge auch etwas...

Cyberlink 13. Aug 2013

Das war auch bei mir der überzeugende Punkt ;) Aber das Kampfsystem wird ja anscheinend...

twil 12. Aug 2013

http://www.youtube.com/watch?v=11hauEzyQC8


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /