Abo
  • Services:
Anzeige
Nvidias Referenz-Smartphone mit Tegra 4i
Nvidias Referenz-Smartphone mit Tegra 4i (Bild: Nvidia)

Project Logan Tablet mit Kepler-GPU von Nvidia in Arbeit

Nach dem Spiele-Handheld Shield will Nvidia offenbar ein Tablet auf den Markt bringen. Dieses basiert auf dem Logan-SoC, das wahrscheinlich als Tegra 5 vermarktet wird, und soll im Frühjahr 2014 erscheinen.

Anzeige

Während das Nvidia Shield noch den aktuellen Tegra 4 nutzt und bisher ausschließlich in den USA sowie Kanada verkauft wird, soll Nvidia den Markteintritt eines besonders schnellen 7-Zoll-Tablets in Europa planen. Hierfür ist angeblich ein Referenzdesign in Arbeit, das mit Nvidia-Logo und Tegra 4 verkauft wird. Ein ähnliches Gerät gibt es bereits: das Phoenix-Smartphone mit dem Tegra 4i. Diese Herangehensweise erleichtert es einerseits anderen Herstellern, eigene Smartphones oder Tablets auf Basis von Tegra-SoCs zu konzipieren, auf der anderen Seite möchte Nvidia damit seine eigene Position stärken und nicht nur als Chiplieferant auftreten.

Ein weiteres kommendes Tablet soll den Logan-SoC nutzen, der Codename ist also eine Anspielung auf den Marvel-Superhelden Wolverine. Der Tegra 4 alias Wayne bezieht sich wiederum auf Batman. Logan nutzt als erstes SoC eine GPU mit Kepler-Architektur und DX11. Diese lizenziert Nvidia auch an andere Hersteller. Der Grafikteil von Logan bietet 192 Shader-Einheiten, dies entspricht einem halbierten GK107-Chip, wie er unter anderem in der Geforce GT 740M zum Einsatz kommt. Die Leistungsaufnahme soll bei nur 2 Watt liegen.

Gefertigt wird das SoC bei TSMC, höchstwahrscheinlich im aktuellen 28-Nanometer-Verfahren. Kleinere Strukturen sind bisher bei diesem Fertiger noch nicht reif für die Massenproduktion. Unter Berücksichtigung des Prozesses erscheint es realistisch, dass Logan schon im Frühjahr veröffentlicht wird. Der Tegra 4 wäre dann rund ein Jahr auf dem Markt, ähnlich dem Tegra 3. Dessen Codename lautet übrigens Kal-El, also Superman.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  4. Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 17,99€
  3. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  2. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  3. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  4. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  5. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  6. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  7. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  8. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  9. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  10. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

  1. Re: Dumme Käufer

    thinksimple | 11:18

  2. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 11:04

  3. Re: War das im Video das Kabel oder der Zugdraht?

    Eheran | 11:03

  4. Re: Geringwertiger Gütertransport

    logged_in | 11:03

  5. Re: Frage

    logged_in | 11:00


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel