Abo
  • Services:

Project Logan: Tablet mit Kepler-GPU von Nvidia in Arbeit

Nach dem Spiele-Handheld Shield will Nvidia offenbar ein Tablet auf den Markt bringen. Dieses basiert auf dem Logan-SoC, das wahrscheinlich als Tegra 5 vermarktet wird, und soll im Frühjahr 2014 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidias Referenz-Smartphone mit Tegra 4i
Nvidias Referenz-Smartphone mit Tegra 4i (Bild: Nvidia)

Während das Nvidia Shield noch den aktuellen Tegra 4 nutzt und bisher ausschließlich in den USA sowie Kanada verkauft wird, soll Nvidia den Markteintritt eines besonders schnellen 7-Zoll-Tablets in Europa planen. Hierfür ist angeblich ein Referenzdesign in Arbeit, das mit Nvidia-Logo und Tegra 4 verkauft wird. Ein ähnliches Gerät gibt es bereits: das Phoenix-Smartphone mit dem Tegra 4i. Diese Herangehensweise erleichtert es einerseits anderen Herstellern, eigene Smartphones oder Tablets auf Basis von Tegra-SoCs zu konzipieren, auf der anderen Seite möchte Nvidia damit seine eigene Position stärken und nicht nur als Chiplieferant auftreten.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

Ein weiteres kommendes Tablet soll den Logan-SoC nutzen, der Codename ist also eine Anspielung auf den Marvel-Superhelden Wolverine. Der Tegra 4 alias Wayne bezieht sich wiederum auf Batman. Logan nutzt als erstes SoC eine GPU mit Kepler-Architektur und DX11. Diese lizenziert Nvidia auch an andere Hersteller. Der Grafikteil von Logan bietet 192 Shader-Einheiten, dies entspricht einem halbierten GK107-Chip, wie er unter anderem in der Geforce GT 740M zum Einsatz kommt. Die Leistungsaufnahme soll bei nur 2 Watt liegen.

Gefertigt wird das SoC bei TSMC, höchstwahrscheinlich im aktuellen 28-Nanometer-Verfahren. Kleinere Strukturen sind bisher bei diesem Fertiger noch nicht reif für die Massenproduktion. Unter Berücksichtigung des Prozesses erscheint es realistisch, dass Logan schon im Frühjahr veröffentlicht wird. Der Tegra 4 wäre dann rund ein Jahr auf dem Markt, ähnlich dem Tegra 3. Dessen Codename lautet übrigens Kal-El, also Superman.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /