• IT-Karriere:
  • Services:

Project Islandwood: Microsoft bringt Windows Bridge für iOS als Open Source

Entwickler von iOS-Apps können jetzt eine erste Version von Windows Bridge für iOS ausprobieren: Microsoft hat das Programm als Open Source zur Verfügung gestellt. Mit der Bridge sollen iOS-Anwendungen relativ einfach auf Windows 10 portiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwickler von iOS-Apps können ihre Anwendungen künftig auf Windows 10 portieren.
Entwickler von iOS-Apps können ihre Anwendungen künftig auf Windows 10 portieren. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Microsoft hat eine erste Version seiner Windows Bridge für iOS veröffentlicht. Auf Github finden interessierte Entwickler alle nötigen Dateien, um mit der Portierung von iOS-Apps auf Windows 10 zu starten.

iOS-Apps für Windows 10

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.), Trier
  2. Lödige Industries GmbH, Warburg

Microsoft hatte die Windows Bridge für iOS als Project Islandwood auf der diesjährigen Build im April vorgestellt. Mit ihr sollen Windows-Apps auch in Objective-C erstellt werden und Projekte aus Xcode in Visual Studio 2015 importiert werden können. Dadurch lassen sich iOS-Anwendungen mit relativ geringem Aufwand in Apps für Windows 10 portieren, die dann auch im Windows Store angeboten werden können.

Microsoft betont, dass es sich bei der unter einer MIT-Lizenz als Open Source veröffentlichten Version der Windows Bridge für iOS um eine frühe, noch nicht finale Version handelt. Das Unternehmen wolle aber die Meinung der Benutzer hören und in die Entwicklung einbinden.

Fertig sein soll die Bridge im Herbst dieses Jahres. Dann soll sie alle Vorteile des kommenden Updates für Visual Studio 2015 nutzen können.

Bridge für Android kommt auch im Herbst

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Für Android-Entwickler hat Microsoft mit der Windows Bridge für Android eine äquivalente Bridge in Planung. Das auch Project Astoria genannte Projekt ist aktuell als technische Vorschau nur für eingeladene Benutzer verfügbar. Bis Ende August 2015 will Microsoft die Warteliste der registrierten Entwickler abgearbeitet haben, endgültig für alle erscheinen soll die Windows Bridge für Android im Herbst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 18,19€

Bigfoo29 09. Aug 2015

Ich hab mich nicht weiter eingelesen, aber: http://pythonthusiast.pythonblogs.com...

WaldiBVB 08. Aug 2015

Du hast da was falsch verstanden. Ich habe keine bedenken was das betrifft. Ich bin...

Anonymer Nutzer 08. Aug 2015

Man will endlich Anschluss an die beiden kompletten App-Stores. Damit die WindowsPhone...

myxter 07. Aug 2015

Zum Glück ändert sich dies ja im Herbst.

WaldiBVB 07. Aug 2015

Ohne das jetzt wirklich zu wissen, kann es ja sein das nicht die iOS API kopiert wird...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /