Project Insignia: Fans bauen das erste Xbox Live nach

Wer wieder einmal Halo 2 wie früher spielen möchte, kann das möglicherweise demnächst in einer nachgebauten Version des ersten Xbox Live tun.

Artikel veröffentlicht am ,
Bill Gates überreicht 2002 einem Käufer in Japan die erste Xbox.
Bill Gates überreicht 2002 einem Käufer in Japan die erste Xbox. (Bild: Yoshikazu Tsuno/AFP via Getty Images)

In der Nacht vom 14. auf den 15. April 2010 hat Microsoft das erste Xbox Live abgeschaltet. Das hatte unter anderem zur Folge, dass die Multiplayermodi von Spielen wie Halo 2, Crimson Skies und Project Gotham Racing 2 nicht mehr verwendet werden können - jedenfalls nicht in der Originalversion. Nun will eine Gruppe von Fans bis August 2020 einen Nachbau des Dienstes veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    neteleven GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Java Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Darmstadt
Detailsuche

Das neue Xbox Live trägt den Projektnamen Insignia. Es soll im Prinzip wie der alte Dienst funktionieren, so dass die ursprünglichen Fassungen der Spiele auf einer alten Xbox ohne weitere Extras genutzt werden könnten.

Das verspricht die Gruppe um einen Programmierer, der in der Szene unter dem Namen Luke Usher bekannt ist.

Usher steckt bereits hinter Cxbx-Reloaded, einem der besten Emulatoren der ersten Xbox. Er finanziert sein neues Projekt zum Teil über die Plattform Patreon, verdient damit aber momentan nur rund 900 US-Dollar im Monat.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
  3. AZ-104 Microsoft Azure Administrator
    13.-16. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Das ursprüngliche Xbox Live galt als das damals mit Abstand fortschrittlichste Spielenetzwerk für Konsolen, dessen Funktionsumfang dem der Konkurrenten deutlich überlegen war. Es wurde nach und nach durch ein neues Netz ersetzt - für den Kunden hat sich das aber wie ein fließender Übergang angefühlt.

Als Grund für die Abschaltung des ursprünglichen Dienstes 2010 hatte Microsoft gesagt, dass die Unterstützung für die erste Xbox die Weiterentwicklung von Xbox Live behindern würde. So sei es technisch nicht möglich gewesen, dass Spieler etwa mehr als 100 Freunde auf ihrer Freundesliste eintragen.

Microsoft hat sich bislang nicht öffentlich zu Insignia geäußert. Es ist schwierig einzuschätzen, ob der Konzern das Projekt stillschweigend duldet und damit Sympathiepunkte in der Community sammelt oder rechtlich dagegen vorgeht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. 470 bis 694 MHz: TV-Sender und Konzerttechniker wollen Frequenzen retten
    470 bis 694 MHz
    TV-Sender und Konzerttechniker wollen Frequenzen retten

    Alle TV-Sender, der DVB-T2-Betreiber und Konzertveranstalter wehren sich zusammen gegen die Mobilfunkkonzerne. Es geht um Frequenzen.

  3. Segway: Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen
    Segway
    Mecha-Kit verwandelt Scooter in Geschützturm mit Kanonen

    Segway-Ninebot hat ein Addon für seinen E-Scooter veröffentlicht. Das macht aus dem Gefährt einen bewaffneten Kampfroboter für Kinder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • LG OLED48A19LA 756,29€ • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /