Project Hazel: Razers Zephyr-Gesichtsmaske ist vorbestellbar

Project Hazel wird zu Zephyr: Razer hat seine Gesichtsmaske weitestgehend fertiggestellt und sucht nach Betatestern in der Community.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Mann trägt die Zephyr-Gesichtsmaske.
Ein Mann trägt die Zephyr-Gesichtsmaske. (Bild: Razer)

Razer ist einen Schritt weiter mit seinem Project Hazel - so der bisherige Codename für die Gesichtsmaske der US-Amerikaner. Mittlerweile heißt diese offiziell Zephyr und Razer hat eine Kampagne gestartet, damit Betatester die Maske selbst ausprobieren können.

Stellenmarkt
  1. System Architect FNT Command (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. Abteilungsleiterin / -leiter für Software- und Informationssysteme
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Project Hazel wurde erstmals auf der CES 2021 im Januar als Prototyp gezeigt. Dieser verfügte schon damals über ein aktives Filtersystem mit zwei RGB-Lüftern. Hinzu kommen ein Mikrofon, um die eigene Stimme zu verstärken und eine transparente Mundabdeckung, damit Lippenbewegungen sowie Mimik zu erkennen sind.

Laut Razer soll die Zephyr eine Bakterienfilter-Effizienz von 99 Prozent aufweisen, was etwas oberhalb einer OP-Maske vom Typ IIR liegt. Zum Vergleich: FFP2-Masken müssen 94 Prozent aller in der Luft befindlichen Partikel filtern, die 0,6 μm oder größer sind. Die Zephyr-Gesichtsmaske wird in einer Box aufgeladen, welche mit UV-Licht arbeitet und ergo Bakterien sowie Viren abtöten soll.

Feedback erwünscht

Seit der Vorstellung des Project Hazel gab es einige Änderungen, beispielsweise wird mittlerweile neben den Lüftern auch das Innere der Maske beleuchtet. Für die Zepyhr nennt Razer zudem eine Silikonpolsterung und eine Beschichtung, die ein Beschlagen durch die Atemluft verringern soll. An der Unterseite auf Kinnhöhe befindet sich eine neue Abdeckung, deren Zweck unbekannt ist.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch wenn in vielen Ländern schon seit Monaten gegen das Coronavirus geimpft wird, besteht dennoch weiterhin Bedarf für Gesichtsmasken. Razer-CEO Min-Liang Tan betonte daher im März 2021, dass Project Hazel respektive Zephyr tatsächlich Realität und die smarte Maske produziert werden soll.

Wer sich für den Betatest anmeldet, stimmt zu, über alle Kanäle von Razer hinweg den Hersteller mit Bildern und Rückmeldungen der Zephyr zu versorgen. Wann die Gesichtsmaske verfügbar sein wird und was sie kostet, hat Razer bisher nicht bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Morons MORONS 09. Aug 2021

Ich habs in einem anderen Thread schon mal geschrieben, Fremdschutz habe ich bisher auch...

Intellactual 09. Aug 2021

Bezüglich der Zertifizierung habe ich mal angefragt, offiziell habe ich davon noch nichts...

Morons MORONS 09. Aug 2021

Wenn man durch ein Venil ein UND ausatmen kann, ist es kein Ventil mehr.

Flexor 09. Aug 2021

Ist bei unserer Zukunft aktuell das selbe.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. SSDs und Speicher: Samsung investiert stark in zukünftige Speichertechnologien
    SSDs und Speicher
    Samsung investiert stark in zukünftige Speichertechnologien

    Während die nächste Grafikkartengeneration vorerst mit GDDR6X auf den Markt kommt, bereitet sich Marktführer Samsung bereits auf GDDR7 vor.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /