Abo
  • Services:
Anzeige
Die Pornoindustrie will die Kamera der Google-Brille nutzen.
Die Pornoindustrie will die Kamera der Google-Brille nutzen. (Bild: Google)

Project Glass: Pornoindustrie zeigt Interesse an Google-Brille

Die Pornoindustrie will die Kamera der Google-Brille nutzen.
Die Pornoindustrie will die Kamera der Google-Brille nutzen. (Bild: Google)

Noch kann nur ein ausgewählter Kreis von Entwicklern Googles Project Glass vorbestellen. Die Datenbrille weckt aber schon jetzt das Interesse der Pornoindustrie. Der Grund ist die eingebaute Kamera.

Die Google-Brille ist mit einem einzelnen Mikrodisplay ausgestattet, auf dem der Nutzer Informationen abrufen kann. Darüber hinaus befindet sich ungefähr auf Höhe des Brillenbügels an der Vorderseite eine Kamera, die die Umgebung aus der Perspektive des Brillenträgers aufzeichnen kann. Sie soll Fotos und Videos aufnehmen können. Das interessiert die Pornohersteller nach einem Bericht der Website PCMag sehr.

Anzeige

Die Aufnahmeperspektive, die der Träger der Datenbrille filmt, eigne sich für Aufnahmen aus der Ich-Perspektive, sogenannte POV-Videos (Point-of-View), besonders, so Quentin Boyer von Pink Visual gegenüber PCMag. Die Aufnahmen können schließlich freihändig und aus kurzer Distanz gemacht werden. Mit herkömmlichen Kameras funktioniere das nicht zufriedenstellend, so ein Sprecher der Softwarefirma Mikandi gegenüber dem Branchenmagazin Xbiz. Die Firma entwickelt für die Android-Plattform Porno-Apps.

Mikandi hat sich jedoch auch noch eine etwas unschuldigere Variante ausgedacht, wie die Brille im zwischenmenschlichen Bereich eingesetzt werden könnte: Bei einem Date könnte der Partner die Brille tragen, um schnell zum Beispiel den Lieblingswein seiner Liebsten aus alten Konversationen nachzuschlagen.

Die Brillen sollen jedoch erst Anfang nächsten Jahres an Entwickler ausgeliefert werden, die die 1.500 US-Dollar teuren Modelle auf Googles I/O vorbestellen konnten. Ob diese Geräte, die noch nicht massentauglich sein sollen, dann auch gleich in die Hände der Pornoindustrie gelangen, bleibt ungewiss. Sergey Brin sagte gegenüber Bloomberg TV, dass die breite Öffentlichkeit erst 2014, also ein Jahr nach Veröffentlichung der Entwicklerversion, die Gelegenheit haben wird, die Brille zu erwerben.


eye home zur Startseite
elend0r 12. Jul 2012

Natürlich geht es in diesem Artikel primär um die Pornoindustrie, aber dennoch ist es...

Martin F. 06. Jul 2012

Die damaligen Spiele werden sich wohl nicht in Luft aufgelöst haben. Ich spiele...

Peter Brülls 06. Jul 2012

In dem man Werbung einblendet. Okay, nicht man sondern Google.

Peter Brülls 06. Jul 2012

Nach einigen Generationen *ist* das was sie sehen, Realität. Nicht physisch, aber das...

JiggadeeJo 06. Jul 2012

Wenn Kartenspiele, dann sehe ich die Brille eher als Poker/BlackJack-Hilfe für den Nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 359€ (Vergleichspreis 464,99€)
  3. 829€ (Vergleichspreis 999€)

Folgen Sie uns
       


  1. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  2. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  3. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  4. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  5. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  6. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  7. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  8. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  9. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  10. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Warum fliegt die SR71 heute nicht mehr?

    zZz | 16:55

  2. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    M.P. | 16:54

  3. Re: Gute Shell

    bernd71 | 16:53

  4. G400 gibt es nicht mehr

    trolling3r | 16:53

  5. Re: Schöne Änderung.

    Bigfoo29 | 16:47


  1. 17:00

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 15:05

  5. 14:03

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel