Abo
  • IT-Karriere:

Project Gem: Essential zeigt neues Smartphone mit ungewöhnlicher Form

Andy Rubin hat auf Twitter erste Fotos des nächsten Smartphones seines Startups Essential gezeigt: Zu sehen ist ein langes und schmales Gerät, das eine auf Karten basierte Nutzeroberfläche zu haben scheint. In eine Hosentasche scheint das Smartphone nur schwer zu passen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Smartphone von Essential
Das neue Smartphone von Essential (Bild: Essential)

Das kommende Smartphone von Essential hat einen ungewöhnlichen Formfaktor: Andy Rubin, Chef von Essential und Android-Mitbegründer, hat auf Twitter erste Fotos des Gerätes gezeigt. Das Smartphone ist sehr schmal und dafür im Verhältnis sehr lang.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Größenangaben zu dem Gerät gibt es nicht, zu sehen ist unter anderem, wie es in der Hand gehalten wird. Das Smartphone ist offensichtlich wesentlich schmaler als herkömmliche Smartphones, weshalb es in der Breite besser mit einer Hand zu bedienen sein dürfte. In der Länge hingegen dürfte eine einhändige Bedienung schwer sein.

Die Benutzeroberfläche scheint in Karten organisiert zu sein. Dies scheint angesichts des langgestreckten Bildschirms sinnvoll. Auf einem weiteren Bild ist eine Navigations-App zu sehen, deren Buttons sich am unteren Displayrand befinden, wo sie leicht mit dem Daumen erreicht werden können. Es ist davon auszugehen, dass das neue Gerät auf Android basiert.

Nutzer sollen Spracheingaben verwenden

Essential hatte in der Vergangenheit angekündigt, dass sich sein neues Gerät auf Spracheingaben und die Nutzung von künstlicher Intelligenz konzentrieren solle. So soll dem Nutzer der Alltag erleichtert werden. Auch dass das neue Gerät ein kleineres Display haben wird, war bereits bekannt.

  • Auf der Rückseite ist eine einfache Kamera eingebaut. (Bild: Essential)
  • Das "Project Gem" genannte neue Smartphone von Essential ist schmal, dafür aber ungewöhnlich lang. (Bild: Essential)
Das "Project Gem" genannte neue Smartphone von Essential ist schmal, dafür aber ungewöhnlich lang. (Bild: Essential)

Auf der Rückseite hat das Smartphone eine einzelne Kamera, die Frontkamera ist in einer Öffnung im Display verbaut. Technische Daten zu dem Gerät hat Essential noch nicht veröffentlicht. Die gezeigten Farben verändern sich je nach Lichteinfall, eine Technik, die beispielsweise Huawei ebenfalls bei seinen Smartphones einsetzt.

Das intern "Project Gem" getaufte Smartphone befindet sich Rubin zufolge aktuell in der Testphase. In der nahen Zukunft will Essential weitere Details zu dem Gerät veröffentlichen. Aktuell ist nicht bekannt, wann das Smartphone erscheinen wird.

Das erste Smartphone von Essential, das PH-1, war eher ein mäßiger Erfolg. Besonders am Anfang hatte das Gerät mit einer mittelmäßigen Kameraqualität zu kämpfen. Die Produktion des PH-1 hat Essential mittlerweile eingestellt, der Fokus soll ganz auf dem neuen Gerät liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 17,99€
  4. 4,99€

sg-1 11. Okt 2019 / Themenstart

Lächerlich ist dein Kommentar. Nur weil du es dir nicht vorstellen kannst, heißt das...

dEEkAy 10. Okt 2019 / Themenstart

Bei Windows 10 gibt es die Möglichkeit, die Tastatur links und rechts aufzuteilen. Das...

Apfelbaum 10. Okt 2019 / Themenstart

Naja, auch wenn ich mir ebenfalls mehr Nischenprodukte wünsche, urteilen die meisten...

the-fred 10. Okt 2019 / Themenstart

Das wäre echt klasse. Oder ein Remake von dem Blackberry Passport. Das war so ein...

Hotohori 09. Okt 2019 / Themenstart

Und ich viel zu weit scrollen. ;)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /