Abo
  • Services:
Anzeige
Project Evo wurde zusammen mit Intel vorgestellt.
Project Evo wurde zusammen mit Intel vorgestellt. (Bild: Microsoft)

Project Evo: Microsofts Vorbereitungen für einen Echo-Konkurrenten

Project Evo wurde zusammen mit Intel vorgestellt.
Project Evo wurde zusammen mit Intel vorgestellt. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat erste Details zu Project Evo verkündet. Unter anderem könnten damit smarte Lautsprecher á la Echo oder Google Home entstehen. Bis es so weit ist, wird es aber noch einige Zeit dauern.

Microsoft will Amazon und Google nicht den Markt smarter Lautsprecher überlassen. Das Unternehmen hat zusammen mit Intel auf der Entwicklerkonferenz Winhec Shenzhen Project Evo vorgestellt. Im Zuge dessen soll Cortana um eine Technik namens Far-Field Speech Communications erweitert werden, damit Microsofts digitaler Assistent gesprochene Befehle auch aus weiter Entfernung fehlerfrei erkennt.

Anzeige

Das ist notwendig, damit Cortana auch in smarten Lautsprechern verwendet werden kann. Bislang hat Microsoft noch keinen Echo-Konkurrenten vorgestellt. Microsoft hat schon lange mit Cortana einen eigenen digitalen Assistenten im Sortiment, der auf Smartphones und Computern läuft. Mit der neuen Technik ließe sich ein Computer aus größerem Abstand mit der Stimme bedienen.

Echo macht in Deutschland den Anfang

Mit dem smarten Lautsprecher Echo hat Amazon einen neuen Markt eröffnet und nach langer Wartezeit ist kürzlich auch Google in dieses Segment eingestiegen. Ein mit Echo vergleichbarer Lautsprecher wird seit einigen Wochen in den USA als Google Home verkauft. In Deutschland wird Googles Lautsprecher erst im Frühjahr 2017 erwartet, die Echo-Geräte sind seit einigen Wochen nur auf Einladung in Deutschland verfügbar. Ab wann es die smarten Lautsprecher für die Allgemeinheit gibt, ist nicht bekannt.

Während die Echo-Lautsprecher mit Amazons digitalem Assistenten Alexa arbeiten, setzt Google auf seinen neuen Assistant. Beide Systeme sollen eine unkomplizierte Interaktion mit Sprache ermöglichen, sie reagieren auf Sprachbefehle mit gesprochenen Antworten. Auch Apple soll an einem smarten Lautsprecher arbeiten, offiziell angekündigt wurde ein solches Gerät bislang allerdings nicht. Ein solcher Apple-Lautsprecher würde mit dem digitalen Assistenten Siri arbeiten.

Weitere Bestandteile von Project Evo

Bestandteile von Project Evo sind auch Verbesserungen bei der Anmeldung mittels Windows Hello. Außerdem sollen damit Anwendungen für Augmented sowie Virtual Reality für die breite Masse verfügbar gemacht werden. Im Spielebereich ist die Unterstützung von 4K-Auflösungen, HDR, WCG (Wide Color Gamut) sowie Spatial Audio geplant.


eye home zur Startseite
elgooG 08. Dez 2016

PR-Gebrabbel, da die Hersteller befürchten, dass den Kunden bewusst wird, dass sie sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  4. KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Underworld Awakening 9,99€, Der Hobbit 3 9,99€ und Predestination 6,97€)
  2. (u. a. ASUS VivoBook 15,6" FHD i3/8 GB/256 GB SSD für 333,00€)
  3. (u. a. Iiyama ProLite 25" FHD mit IPS-Panel für 149€ statt 171€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  2. Skylake und Kaby-Lake

    Debian warnt vor "Alptraum-Bug" in Intel-CPUs

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Täglich 100.000 einsame Überlebende

  4. Google Wifi im Test

    Google mischt mit im Mesh

  5. United-Internet-Übernahme

    Drillisch will weg von Billigangeboten

  6. Video

    Facebook will teure und "saubere" Serien

  7. Wegen Wanna Cry

    Australische Polizei nimmt Strafen gegen Raser zurück

  8. Gaming-Bildschirme

    Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  9. Umfrage

    Frauen in Startups werden häufig sexuell belästigt

  10. Mobile-Games-Auslese

    Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

  1. Die ganzen Billigangebote der Drillisch-Gruppe...

    DY | 14:05

  2. Re: Technologiefrage

    Tipp | 14:04

  3. Re: Unerwünschte Küsse?

    Dwalinn | 14:03

  4. Re: AHA!!!!

    Schattenwerk | 14:00

  5. Re: Einseitig..

    johnripper | 14:00


  1. 14:13

  2. 13:33

  3. 13:17

  4. 12:04

  5. 12:03

  6. 11:30

  7. 11:10

  8. 10:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel