Abo
  • Services:

Project Everest: Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Der FPGA-Entwickler Xilinx arbeitet an einer neuen Kombination aus Logik-Chips und schnellem Speicher. Die Plattform ist vor allem für Rechenzentren gedacht, der Fokus des 7-nm-Produkts liegt auf 5G-Systemen und Deep Learning.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Everest
Project Everest (Bild: Xilinx)

Xilinx hat die ACAP, die Adaptive Compute Acceleration Platform, angekündigt. Dahinter verbirgt sich eine Kombination aus programmierbaren Schaltungen, unter anderem einem neuen FPGA (Field Programmable Gate Array), diversen CPU-Kernen, Echtzeitprozessoren und zusätzlich HBM2-Stapelspeicher. Das erste Design wurde als Project Everest entwickelt, es steht im 7-nm-Node bei der TSMC und umfasst bis zu 50 Milliarden Transistoren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. AKDB, München, Bayreuth

Project Everest ist genau genommen ein Multi-Chip-Modul (MCM), denn für die Adaptive Compute Acceleration Platform setzt Xilinx unterschiedliche Chips auf einen Träger. Das erklärt auch die hohe Anzahl an Transistoren für die ACAP. Die interne Verbindung übernimmt dabei das Cache Coherent Interconnect for Accelerators, also das CCIX-Fabric. Als I/O kann so neben HBM2 auch beispielsweise DDR4-Speicher angebunden werden. Das MCM umfasst etwa einen Application Processor und einen Realtime Processor, was auf ARM-Kerne hinauslaufen dürfte. Hinzu kommt Xilinx' eigene FPGA-Logik sowie auf Wunsch noch Serdes-Verbindungen oder Radio Frontends.

  • Adaptive Compute Acceleration Platform (Bild: Xilinx)
  • Adaptive Compute Acceleration Platform (Bild: Xilinx)
  • Adaptive Compute Acceleration Platform (Bild: Xilinx)
  • Adaptive Compute Acceleration Platform (Bild: Xilinx)
  • Adaptive Compute Acceleration Platform (Bild: Xilinx)
  • Adaptive Compute Acceleration Platform (Bild: Xilinx)
  • Adaptive Compute Acceleration Platform (Bild: Xilinx)
Adaptive Compute Acceleration Platform (Bild: Xilinx)

Gedacht ist die Adaptive Compute Acceleration Platform für Datenzentren, wie Xilinx sie als schneller und effizienter ansieht als CPUs oder GPUs oder sogar ASIC, also anwendungsspezifische Chips. Project Everest soll für 5G-Systeme und Deep Learning eingesetzt werden, beispielsweise um Sensoren von IoT-Geräten auszuwerten, Fotos oder Videos aus sozialen Netzwerken zu analysieren, für das Encoding von Livestreams, für Finanzmodelle oder für Spracherkennung. Die ACAP wird per C/C++, OpenCL oder Python angesprochen und kann mit FPGA-Tools neu programmiert und so an Workloads angepasst werden.

Xilinx erwartet das Tape-out des Project Everest im laufenden Jahr, ab 2019 sollen Partner erste Muster der Adaptive Compute Acceleration Platform erhalten. Xilinx ist der größte Fab-lose Hersteller von FPGAs, vor Altera (das seit 2015 ein Teil von Intel ist) sowie Actel (das 2010 von Microsemi übernommen wurde) und Lattice.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 47,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /