Abo
  • Services:
Anzeige
Server von Cirrascale mit ARM-CPUs und Nvidia-GPUs
Server von Cirrascale mit ARM-CPUs und Nvidia-GPUs (Bild: Nvidia)

Project Denver: Nvidias Tegra K1 zuerst für Mobilgeräte und nicht für Server

Was zuerst als Server-CPU angekündigt wurde, wird in diesen Rechnern so bald nicht zu finden sein: Nvidias Project Denver, auch als Tegra K1 mit 64-Bit-Kernen bekannt, wird zunächst in mobilen Geräten erscheinen. Bei ARM-Servern mit GPU-Beschleunigern setzt Nvidia vorerst auf Partner.

Anzeige

"Unsere Architektur mit dem Namen Project Denver ist anfangs auf den mobilen Markt ausgerichtet." Dies schreibt Nvidia in einem Blogpost zur Supercomputerkonferenz ISC. Das Unternehmen bestätigt damit, was sich in vorsichtigen Äußerungen von Firmenchef Jen-Hsun Huang schon abzeichnete. Der Tegra K1 mit 64-Bit-Fähigkeiten wird so schnell nicht in Servern und Supercomputern zu finden sein.

Für diese Geräte war das bereits 2011 angekündigte Projekt aber ursprünglich vorgesehen. Dabei gilt es, zwei Versionen zu unterscheiden, die beide Tegra K1 heißen. Das bisher unter dem Codenamen "Logan" geführte SoC verfügt über vier Cortex-A15-Kerne, die nur 32 Bit unterstützen. 64-bittig ist nur "Denver", der als Dual-Core geplant ist.

Genau dieses SoC wollte Nvidia ursprünglich für Microserver und Supercomputer positionieren, in letzterem Einsatzgebiet steckt dahinter die Überlegung, dass eine kleine CPU wie Denver ausreiche, um die GPUs anzusteuern. Diese Beschleuniger, mit denen Nvidia bei den Großrechnern recht erfolgreich ist, übernehmen dann die Hauptarbeit.

Vorerst sollen aber andere Unternehmen die ARM-SoCs für solche Systeme herstellen. Nvidia nennt hier bisher nur Applied Micro, das die Chips für Server von Cirrascale, E4 und Eurotech liefert. Von Nvidia kommen dann immerhin noch die Tesla-Beschleuniger als PCIe-Steckkarten. Auch Broadcom und Cavium arbeiten an 64-Bit-Chips mit ARM-Architektur für Server - und ebenso AMD, das Nvidia in seinem Blogpost aber nicht erwähnt.

Warum Nvidia seine Serverpläne auf Eis gelegt hat, erklärt das Unternehmen in seiner aktuellen Mitteilung nicht. Die ersten 64-Bit-ARMs von Nvidia sollen nach den bisherigen Plänen 2015 erscheinen.


eye home zur Startseite
Bosancero 25. Jun 2014

Im Mipad ist er verbaut, beim Mi4 wirds wohl auch Nvidia werden. Tegra 3 war der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen
  3. Zühlke Engineering GmbH, Hannover, München, Eschborn (Frankfurt am Main)
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 73,31€ (Bestpreis!)
  2. 200,89€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)
  3. 116,00€ (Vergleichspreis 139€)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Node für Firmen eigentlich unbenutzbar

    twothe | 08:33

  2. Re: Der Tod der Streams

    twothe | 08:21

  3. Re: Was ist daran strafbar?

    theonlyone | 08:21

  4. Re: Steht ja noch viel mehr drin im Gesetz

    twothe | 08:15

  5. Re: Lohnen sich die neuen Trassen ?

    BluesShoes | 07:50


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel