• IT-Karriere:
  • Services:

Project Athena: Sticker soll auf neue Notebook-Generation aufmerksam machen

Für Notebooks, die der Project-Athena-Marketing-Richtlinie genügen, lässt Intel einen neuen Aufkleber auf die Geräte anbringen. Ultrabook-Nachfolger lassen sich am Schriftzug "Engineered for Mobile Performance" erkennen.

Artikel veröffentlicht am ,
Athena ist Intels neue Marketingrichtlinie.
Athena ist Intels neue Marketingrichtlinie. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Notebooks, die Intels Athena-Spezifikation folgen, bekommen einen Sticker. Das soll sowohl Kunden als auch dem Handel helfen, eine neue Notebook-Generation zu erkennen. Der Aufkleber mit der Aufschrift "Engineered for Mobile Performance" gehört zu den neuen Marketingaktivitäten, die Intel zur Computex 2019 vorstellte.

Stellenmarkt
  1. TU Dresden, Dresden
  2. abilex GmbH, Sindelfingen

Intel will mit der neuen Spezifikation ein neues Unterscheidungsmerkmal im Notebook-Markt anbieten, so wie es seinerzeit mit den Centrino- und Ultrabook-Vorgaben gemacht wurde. Bestimmte Eigenschaften in der Hardwareausstattung sind Pflicht, damit die Hersteller den Sticker auf die Handballenauflage anbringen dürfen. Da Intel unter anderem Thunderbolt 3 und NVMe-SSDs vorschreibt, lassen sich kaum Billignotebooks mit dem Label verkaufen.

Das erste Notebook mit dem Aufkleber wird laut Intel das neue Dell XPS 13 2-in-1 sein. Intel erwartet, dass Acer, Asus, HP, Lenovo und Samsung ebenfalls in Kürze Notebooks auf dem Markt bringen, die den Anforderungen des Labels genügen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iPhone 8 je 444,00€, iPhone XR je 699,00€, iPhone 6S je 299,00€)
  2. 119,90€
  3. 88,99€
  4. 27,90€

FreiGeistler 13. Aug 2019

Der Markt für 13" - 15" Laptops/Ultrabooks mit 4k wächst und wächst... Nein, Sinnvoll...

MancusNemo 12. Aug 2019

Darum kraz ich die als erstes ab. Stören sowieso nur und taugen nix. Finds aber nützlich...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /