Abo
  • IT-Karriere:

Project Athena: Intel will das schnellladende 16-Stunden-5G-Ultrabook

Auf das Centrino- und das Ultrabook-Programm folgt Project Athena: Intels Vorschriften umfassen Akkulaufzeit, Schnelladefunktion, Ice-Lake-Chip, Optane-Speicher, Display-Qualität, Ports und Wireless.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels Greg Bryant zeigt Project Athena.
Intels Greg Bryant zeigt Project Athena. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intel hat auf der Komponentenmesse Computex 2019 weitere Details zum Project Athena genannt: So heißt die Marketing-Richtlinie (PDF) für kommende Ultrabooks, die Partner für ihre Geräte umsetzen müssen, um zusätzliche Unterstützung zu erhalten. Eine ähnliche Initiative gab es bereits mit Centrino und eben den Ultrabooks, weshalb Project Athena so gesehen die dritte Generation davon ist. Zu den ersten Geräten des Project Athena gehört das Yoga S940 von Lenovo. Laut Intel sollen die Ultrabooks zum Weihnachtsgeschäft 2019 verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Kiel
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade

Ein Athena-Gerät kann ein klassisches Clamshell oder ein Convertible sein, die Display-Diagonale unterliegt mit 12 bis 15 Zoll kaum Beschränkungen. Intel fordert allerdings mindestens 1080p-Auflösung und Touch-Support, legt aber offensichtlich leider keine Helligkeitswerte fest. Die Tastatur muss hintergrundbeleuchtet sein, das Clickpad soll Microsofts Precision-Treiber nutzen und Stifteingabe ist Pflicht. Ebenfalls gesetzt ist eine Möglichkeit zur biometrischen Authentifizierung per Fingerabdrucksensor oder Infrarot-Kamera.

Im Inneren müssen die gerade erst vorgestellten Ice-Lake-Prozessoren stecken, hinzu kommen wenigstens 8 GByte Arbeitsspeicher im Dualchannel-Betrieb und eine 256 GByte fassende NVMe-SSD; ein Optane-Modul hingegen ist vorerst optional. Neben Thunderbolt 3 zur Verkabelung muss Wi-Fi 6 integriert sein, ein LTE- oder 5G-Modem hingegen können Partner nach eigenem Ermessen einbauen. Im Gespräch mit Golem.de sagte Greg Bryant, Senior VP der Client Computing Group, dass Intel definitiv nur 5G-Basebands für Smartphones eingestellt habe, jedoch weiterhin welchen für Notebooks entwickeln werde. Künstliche Intelligenz darf nicht fehlen, sie wird per VNNI-Befehlssatz in den Ice-Lake-Chips per Windows ML als Schnittstelle integriert, etwa für Adobes Lightroom Desktop.

Die Kapazität des Akkus gibt Intel nicht vor, aber die Laufzeit: Bei einer im Flieger ausreichenden 150 Nits Helligkeit soll ein Gerät im Flugmodus auf mindestens 16 Stunden kommen, im WLAN-Betrieb bei 250 Nits mit Produktiv-Software und Web-Browsing sollen es wenigstens 9 Stunden sein. Überdies muss das Ultrabook in 30 Minuten so schnell aufladen, dass dann eine Laufzeit von 4 Stunden erreicht wird. Außerdem steht der Connected Standy im Pflichtenheft, beispielsweise für E-Mails per Microsofts Outlook.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  2. 49,94€
  3. 19,95€
  4. 13,95€

dierochade 30. Mai 2019 / Themenstart

Das sind alles Vorgaben, die im öffentlichen Interesse liegen! Daher müssen ggf. Gesetze...

norbertgriese 29. Mai 2019 / Themenstart

Und nu soll Connected Standby funktionieren? Na abwarten. Immerhin sind die Centrinos und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /