Project Anarchy: Kostenlose Mobile-Engine von Havok verfügbar

Die Intel-Tochter Havok ist vor allem für die Physik-Engine bekannt. Jetzt veröffentlicht die Firma eine kostenlose Engine namens Project Anarchy für die Entwicklung von iOS-, Android- und Tizen-Spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Project Anarchy
Logo von Project Anarchy (Bild: Havok)

Das irische Unternehmen Havok, eine Tochter von Intel, hat eine Engine namens Project Anarchy veröffentlicht. Sie ist primär für die Entwicklung von Spielen und anderen Apps für mobile Plattformen gedacht und unterstützt iOS, Android und Tizen. Der Einsatz sei in den meisten Fällen kostenlos, aber an bestimmte Bedingungen geknüpft, sagt Havok.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching bzw. remote
  2. (Fach-)Informatiker/IT-Syste- mkaufmann (m/w/d) System- / Anwendungsbetreuung
    Salamander Deutschland GmbH & Co KG, Wuppertal
Detailsuche

Zum einen reserviert sich die Firma das Recht, in Einzelfällen ebenfalls Marketing rund um das Spiel zu betreiben. Damit ist wohl in erster Linie gemeint, etwa ein besonders gelungenes Programm bei Veranstaltungen oder ähnlichen Gelegenheiten vorzuführen. Außerdem muss das Project-Anarchy-Logo beim Programmstart zu sehen sein.

Zum anderen müssen Entwickler, die ihr Werk für Android oder Tizen veröffentlichen, parallel eine x86-kompatible Version anbieten. Deren Erstellung sei laut Havok mit Project Anarchy sehr einfach, außerdem sei man gerne bereit, im Notfall zu helfen.

Wer als größerer Entwickler sehr aufwendige Projekte stemmen möchte, kann zur Pro-Version greifen und bekommt dann unter anderem vollen Zugriff auf den Source-Code. Details zum Lizenzpreis veröffentlicht Havok nicht, er bewege sich aber im gleichen Rahmen wie beim Konkurrenten Unity.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Primäre Entwicklungsplattform für Project Anarchy ist Windows, das Programm läuft aber auch unter Mac OS - was besonders für iOS-Entwickler wichtig ist. Allerdings hat der Installationsmanager für Mac-Rechner noch einen Bug, so dass Entwickler derzeit nur über Windows an die Mac-Dateien gelangen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Smartphone: Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital
    Smartphone
    Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital

    Für Bestandskunden von Callya Digital aktiviert Vodafone die 5G-Nutzung ohne Aufpreis.

  3. Elektromobilität: VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben
    Elektromobilität
    VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben

    Das Lithium für Akkus von Elektroautos wird knapp. VW will den Rohstoff für die eigene Akkuproduktion künftig aus Süddeutschland beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /