Abo
  • Services:

Project 1v1: Gearbox arbeitet an Shooter plus Sammelkarten

Demnächst soll ein kurzer, geschlossener Techniktest beginnen: Das Entwicklerstudio Gearbox hat einen ersten Ausblick auf sein Project 1v1 erlaubt - hinter dem das nächste Borderlands stecken könnte. Erste offizielle Informationen zum Spielprinzip und den Multiplayermodi liegen vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Artwork von Project 1v1 würde durchaus zur Welt von Borderlands passen.
Die Artwork von Project 1v1 würde durchaus zur Welt von Borderlands passen. (Bild: Gearbox Software)

Action plus Sammelkarten - passt das zusammen? Das US-Entwicklerstudio Gearbox Software arbeitet unter dem Arbeitsnamen Project 1v1 an einem Spiel, das die beiden Genres zusammenbringen will. Project 1v1 soll laut Gearbox ein kompetitiver Ego-Shooter sein, der die "Action schneller Kämpfe Mann-gegen-Mann mit der übergeordneten Strategie eines Sammelkartenspiels verbinden möchte", so das Studio auf einer Webseite.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Dort sucht Gearbox nach Personen, die noch im Sommer 2017 beim Ausprobieren der Technik helfen. Das Ganze wird als geschlossene Testphase stattfinden - ob Alpha oder Beta, oder was auch immer, ist unklar. Es gehe zum einen um die Online-Infrastruktur. Zum anderen wolle Gearbox herausfinden, was die Teilnehmer über das Spiel denken. Das ganze laufe über Server in den USA, internationale Tester könnten sich auch bewerben - müssten sich aber auf eine entsprechend langsamere Verbindung einstellen.

Möglicherweise verbirgt sich hinter Project 1v1 schlicht das nächste Borderlands oder ein Ableger der Serie. Über irgendeine Art von Fortsetzung wird schon lange spekuliert. Vor allem aber hatte Take 2 kürzlich mitgeteilt, noch einen "sehnsüchtig erwarteten neuen Titel auf Basis einer der größten Marken von 2K Games" für die kommenden Monate in der Pipeline zu haben.

Diese Ankündigung machte Firmenchef Strauss Zelnick bei der Veröffentlichung von Geschäftszahlen. Take 2 ist nicht nur die Firma hinter Rockstar Games, sondern eben auch hinter 2K Games - die wiederum für die Veröffentlichung der von Gearbox produzierten Borderlands-Titel zuständig ist.

Auf der Webseite finden sich neben Artworks, die durchaus zu Borderlands passen würden, auch ein paar Details über die Multiplayermodi. So soll es Ranglistenspiele geben, in denen die Spieler in Partien Einer-gegen-Einen um Erfahrungspunkte und eben auch um Sammelkarten kämpfen.

Außerdem seien Freundschaftsspiele ohne XP oder Karten geplant. Dazu komme ein Modus namens Arena, in dem die Spieler nacheinander gegen einen Champion antreten und bei einem Sieg seine Position einnehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. (u. a. Pirates of the Caribbean 1-5 Box Blu-ray 26,97€, Iron Man Trilogie Blu-ray Collector's...

Xtan 11. Aug 2017

Da gehe ich mit - es hört sich nicht nach einem Borderlands an und es soll auf keinen...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /