Programmierung: Wolfram Engine wird kostenfrei für Entwicklung

Entwickler können die Grundlage der Systeme Mathematica und Wolfram Alpha, die Wolfram Engine, künftig kostenfrei für private Zwecke oder Experimente verwenden. Der kommerzielle Einsatz muss aber von Wolfram Research lizenziert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der Sprache Wolfram ist ein Wolf.
Das Logo der Sprache Wolfram ist ein Wolf. (Bild: Jay Elhard, Denali National Park and Preserve, Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Wolfram Engine implementiert die gleichnamige Programmiersprache und dient damit auch als Grundlage für die Software Mathematica oder das Web-Angebot Wolfram Alpha. Der Hersteller Wolfram Research stellt die Engine künftig für den nicht kommerziellen Gebrauch interessierten Entwicklern kostenfrei zur Verfügung, wie Firmengründer Stephen Wolfram in seinem Blog mitteilt.

Stellenmarkt
  1. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
  2. Team Leader IT Security (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
Detailsuche

Ziel der Sprache Wolfram ist es, typische Aufgaben, die mit Software auf Rechnern durchgeführt werden, in der Sprache selbst abzubilden. So können etwa Tätigkeiten wie Bild-, Sprach- oder Datenanalysen direkt mit der Standardbibliothek von Wolfram durchgeführt werden und müssen weder eigenständig implementiert werden noch durch externe Bibliotheken hinzugefügt werden. Der Hersteller selbst bezeichnet das als "Computational Language".

Die nun kostenfreie Engine läuft mit Windows, MacOS und Linux auf den üblichen Plattformen und soll sich einfach in Projekte mit anderen Programmiersprachen integrieren lassen. Dazu gehören etwa Python, Java, C++ sowie das .Net-Framework und viele weitere Techniken. Wer will, kann das Angebot nutzen, um über ein kostenfreies Abo für die Wolfram Cloud auch auf die sogenannte Knowledgebase des Anbieters zugreifen. Dort sammelt der Hersteller eine Art kuratierte Enzyklopädie für Fakten, auf die dann aus der Sprache heraus zugegriffen werden kann.

Das kostenfreie Angebot gilt für private Projekte einzelner Programmierer ebenso für die Entwicklung neuer Produkte in Unternehmen. Sollen diese Projekte jedoch kommerziell eingesetzt werden, ist dazu eine Lizenz des Anbieters notwendig. Auch der Einsatz in Open-Source-Projekten soll nach Absprache mit dem Hersteller möglich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /