Programmierung: Leichtere Rust-Installation auf Bastelrechnern

Das Installationsskript für Rust, Rustup, ermöglicht eine leichtere Nutzung auf dem Raspberry Pi. Support kommt zudem für RISC-V.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Die Installation von Rust sollte auch auf kleinen Rechnern nun einfacher sein.
Die Installation von Rust sollte auch auf kleinen Rechnern nun einfacher sein. (Bild: Andrew Bowden, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Das von der Rust-Community als offizielles Installationswerkzeug gepflegte Skript Rustup ist in Version 1.22 erschienen, wie die dafür zuständige Arbeitsgruppe im Blog der Programmiersprache bekanntgegeben hat. Die wenigen Neuerungen betreffen vor allem einen einfacheren Umgang mit eher kleineren Geräten, die für den Embedded-Markt gedacht sind.

Stellenmarkt
  1. Testmanager (d/m/w) IT-Planung / Steuerung
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Referatsleitung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

So läuft Rustup nun auch im Low-Memory-Mode auf Single-CPU-Systemen und schaltet dann auf eine Installation ohne Threads um. Das Werkzeug erkennt dabei Umgebungen, die über wenig Ressourcen verfügen, sowie Soft-Limits für die Speichernutzung. Das reduziert das Risiko, dass Rustup auf Geräten wie dem Raspberry Pi in Probleme gerät, weil der Arbeitsspeicher erschöpft ist.

Ebenso unterstützt Rustup 1.22 nun größere MIPS-Release-Dateien, von denen einige 100 MByte überschreiten. Dazu wurde das Sanity Limit erhöht. Die Mips-Architektur wird weiterhin gern auf einigen Embedded-Platinen oder in Routern genutzt. Neu ist auch eine spezielle RISC-V-Version von Rustup (riscv64gc-unknown-linux-gnu), die aber noch etwas Arbeit am Compiler braucht, bevor sie funktioniert. Bei dieser speziellen Architektur-Variation handelt es sich um jene, die inzwischen üblicherweise für Linux-Distributionen mit dem noch neuen RISC-V genutzt wird, etwa von Debian oder Fedora.

Darüber hinaus wird Rustup etwas informativer: So zählt Rustup nun alle Komponenten auf, die fehlen, falls eine Nightly-Version aufgrund fehlender Komponenten übersprungen wird. Rustup show zeigt zudem an, warum Overrides auftreten. Ebenso lassen sich Toolchains einfacher installieren.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Neu ist weiterhin ein inoffizielles Snap-Paket für Rustup, was eine Installation über snap install -classic rustup ermöglicht. Auch lässt sich Rustup trotz einer bereits vorhandenen Rustup-Installation einspielen. Alle Details zur neuen Rustup-Version liefern die offizielle Ankündigung und das Changelog auf Github.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /