Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen

Mit dem Cloud Application Programming Model lassen sich http-basierte APIs samt dynamischen Oberflächen so schnell wie nie in der SAP-Welt entwickeln.

Eine Anleitung von Volker Buzek veröffentlicht am
Unser Mittel zur Illustration von SAP CAP: Bier
Unser Mittel zur Illustration von SAP CAP: Bier (Bild: Pixabay/maxmann)

Das Cloud Application Programming Model (CAP) von SAP ermöglicht das deskriptive Erstellen der Service- und Persistenzebene von Anwendungen. Annotationen erlauben zusätzlich das dynamische Generieren von Oberflächenelementen. In Kombination mit UI5 entsteht so eine Full- Stack-Anwendung im SAP-(Cloud-)Universum.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
Von Sebastian Grüner


Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"
Berufsschule für die IT-Branche: Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"

Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch


In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


    •  /