Abo
  • Services:
Anzeige
NTP dient zur Zeitsynchronisation über das Internet.
NTP dient zur Zeitsynchronisation über das Internet. (Bild: Wikimedia, Manuelarosi,/CC-BY-SA 4.0)

Programmiersprachen: Sicheres NTP könnte von C auf Rust oder Go wechseln

NTP dient zur Zeitsynchronisation über das Internet.
NTP dient zur Zeitsynchronisation über das Internet. (Bild: Wikimedia, Manuelarosi,/CC-BY-SA 4.0)

Mit NTPsec erstellt ein Team um den Open-Source-Pionier Eric S. Raymond eine sichere Implementierung für NTP. Das Team überlegt, sich komplett von dem C-Code zu trennen und stattdessen eine sichere Programmiersprache wie Rust oder Go zu verwenden.

Seit etwas mehr als einem Jahr arbeitet ein kleines Entwicklerteam um den Open-Source-Pionier Eric S. Raymond an NTPsec. Dabei handelt es sich um einen sicheren und abgespeckten Fork der Referenzimplementierung des Network Time Protocol (NTP). Finanziell unterstützt wird das von der Core Infrastructure Initiative (CII) unter Führung der Linux Foundation. Raymond gibt in dem Projekt-Blog bekannt, dass sich das Projekt künftig von seinem C-Code verabschieden könnte.

Anzeige

Statt dem vor allem für Überläufe anfälligen C, das damit potenzielle Sicherheitslücken birgt, erwägt das Team einen Wechsel auf eine Sprache, die derartige Fehler von vornherein vermeidet. Die zwei möglichen Kandidaten dafür sind wenig überraschend das von Google initiierte Go sowie Rust, das explizit als Alternative zu C und damit verwandten Sprachen positioniert wird.

Dass ein kompletter Wechsel überhaupt so einfach in Erwägung gezogen werden könne, liege vor allem daran, dass der Code von NTPsec keine besonderen Abhängigkeiten aufweise und die verbliebenen Plattformabhängigkeiten wohl einfach auf Standard-APIs übertragen werden könnten. Der optimistischen Schätzung von Raymond zufolge könnten die Arbeiten an der Übersetzung in eine andere Sprache bereits in 6 bis 9 Monaten begonnen werden.

Noch gibt es keinerlei Präferenz für eine der beiden Sprachen. Eine mögliche Entscheidung hängt wohl davon ab, ob und wie gut der C-Code automatisch übersetzt werden kann. Sowohl für Go als auch für Rust gebe es entsprechende Werkzeuge, jenes für Rust, Corrode, befindet sich aber noch in der Entstehungsphase. Darüber hinaus werde ein Wechsel wohl auch davon abhängen, welche der Sprachen Raymond besser gefalle.


eye home zur Startseite
tha_specializt 05. Jan 2017

Faszinierend dass du solche Dinge kennst aber nichts von Reflection weisst .... wie haste...

oklischat 05. Jan 2017

Also Goroutinen sind keine Threads, und die Kontextswitches zwischen ihnen sind in...

Vanger 04. Jan 2017

Bitte informiere dich bevor du behauptest die Aussage eines anderen sei falsch...

pythoneer 04. Jan 2017

Mein Post bezog sich grundlegend auf die Aussage von Klau3, warum man sich noch über GC...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediFox GmbH, Hildesheim
  2. ORSAY GmbH, Willstätt, zwischen Freiburg / Karlsruhe
  3. über JobLeads GmbH, Zürich
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  2. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  3. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras

  4. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  5. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  6. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  7. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille

  8. Google

    Das Pixelbook wird ein 1.200-Dollar-Chromebook

  9. Breko

    Bürger sollen 1.500 Euro Prämie für FTTH bekommen

  10. Google

    Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Warum diese tendenziösen Artikel?

    erzgebirgszorro | 13:24

  2. Re: Mattermost

    underlines | 13:24

  3. Re: Reichweiten

    Azzuro | 13:24

  4. Re: Backup - My Ass!!

    CyberDot | 13:23

  5. Re: Fire HD 10: Ganz schön teuer

    Dwalinn | 13:23


  1. 12:59

  2. 12:29

  3. 12:00

  4. 11:32

  5. 11:17

  6. 11:02

  7. 10:47

  8. 10:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel