Abo
  • IT-Karriere:

Programmiersprachen: Java-Experten in Stellenanzeigen am häufigsten gesucht

Java-Programmierer müssen sich keine Sorgen um Jobs machen. Zudem ist die Beliebtheit von Typescript-Kenntnissen gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Programmierer bei der Arbeit
Programmierer bei der Arbeit (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Java ist in Stellenanzeigen die gefragteste Programmiersprache. Das geht aus einer Auswertung der Jobsuchmaschine Joblift hervor. Ein Viertel aller ausgeschriebenen Entwicklerstellen richtet sich an Java- und PHP-Programmierer. Laut der Titel der 265.518 Entwicklerstellen, die im vergangenen Jahr ausgeschrieben wurden, liegen Java-Experten mit 48.357 Stellenanzeigen an der Spitze. Darauf folgen PHP mit 13.838 Ausschreibungen, C# mit 11.557 Gesuchen, C++- (9.933 veröffentlichte Stellen) und Javascript mit 8.885 Jobangeboten.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz

Eine Analyse der gewünschten Qualifikationen in den 8.419.888 Stellenanzeigen des vergangenen Jahres zeigt ein ähnliches Bild: Java-Kenntnisse wurden in insgesamt 159.937 Ausschreibungen gefordert. Auf Platz zwei liegt die Skriptsprache Javascript (104.471). PHP wird 103.725-mal genannt, C++ 79.267-mal und C# 69.463-mal.

Beliebtheit von Typescript-Kenntnissen gestiegen

Eine wachsende Bedeutung kommt Typescript zu: Während die Arbeitgeber im Jahr 2015 nur in 582 Gesuchen die von Microsoft entwickelte Programmiersprache verlangten, wurde sie im darauffolgenden Jahr bereits in 2.614 Anzeigen erfragt. Im Verhältnis zu den insgesamt veröffentlichten Anzeigen der beiden Jahre entspricht das einem Zuwachs von 234 Prozent. Zudem beläuft sich die Zahl der Stellenanzeigen, die Typescript-Kenntnisse unter den gewünschten Qualifikationen auflisten, in den ersten rund eineinhalb Monaten dieses Jahres bereits auf 597 und übersteigt damit das Ergebnis des gesamten Jahres 2015.

Die wachsende Beliebtheit von Go spiegelt sich aktuell noch nicht in den Stellenanzeigen wider. Auch die Sprachen Clojure, Scala und Python erfreuen sich zunehmender Beliebtheit: Die Wachstumsraten in Stellenanzeigen von 2015 bis 2016 betragen hier 33 Prozent, 29 Prozent beziehungsweise 9 Prozent. Die Programmiersprache Go verzeichnete zwar eine Zunahme von 3 Prozent, hielt mit nur 25 Nennungen im vergangenen Jahr jedoch noch recht selten Einzug in die Stellenanzeigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 4,31€
  4. 39,99€

M.P. 17. Feb 2017

Soweit ich weiß, wurde Cobol erst im Jahre des Herren MCMLX ANSI-Standard ;-)

der_wahre_hannes 16. Feb 2017

Auch interessant wäre die Quote von Leuten, die als Java-Entwickler eingestellt wurden...

DebugErr 16. Feb 2017

Java ist doch nur deswegen noch so vertreten, weil Firmen ihre uralte Gammelkacke ala...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

    •  /