Programmiersprache: Torvalds will Rust im Linux-Kernel abwarten

Die Rust-Integration in den Linux-Kernel hat begonnen. Chef-Entwickler Linus Torvalds unterstützt das Projekt eher verhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Linux-Kernel könnte künftig Rust benutzen. Noch warten dies wichtige Entscheider aber ab.
Der Linux-Kernel könnte künftig Rust benutzen. Noch warten dies wichtige Entscheider aber ab. (Bild: Pixabay)

Die sichere Programmiersprache Rust ist vor einigen Tagen erstmals in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernel integriert worden. Der Chef-Entwickler und Projekt-Gründer Linus Torvalds will diese Arbeiten, die möglicherweise die Sicherheit des Linux-Kernel erhöhen könnten, "abwarten und beobachten", wie das Magazin ZDNet berichtet. Weiter heißt es: "Ich interessiere mich für das Projekt, aber ich denke, es wird von Leuten angetrieben, die sehr begeistert von Rust sind, und ich möchte sehen, wie es dann tatsächlich in der Praxis funktioniert".

Stellenmarkt
  1. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
Detailsuche

Pläne und Ideen, die Sprache Rust in den Kernel zu integrieren, gibt es schon länger. Dabei konzentrieren sich die Beteiligten zunächst auf einige technische Details, die sich zum Teil auch vergleichsweise einfach umsetzen lassen. In einer früheren Diskussion dazu äußerte sich Torvalds bereits vorsichtig positiv zu der Aufnahme von Rust-Code in den Linux-Kernel. Das gilt als gutes Zeichen, da Torvalds letztlich der Aufnahme im Hauptzweig zustimmen muss. Die Äußerungen von Torvalds bestätigen nun zumindest eine verhaltene Unterstützung für die Rust-Integration.

Zwar drängt der Chef-Entwickler laut dem Bericht von ZDNet nicht auf die Rust-Integration, ist aber offen dafür, die von Rust versprochenen Vorteile zu überdenken. Das gelte wohl insbesondere für das Versprechen, dass mit Rust bestimmte Klassen von Sicherheitslücken vermieden werden könnten. "Aber ich weiß auch, dass Versprechen manchmal nicht erfüllt werden", sagte Torvalds.

Programmierung sicherer Systeme mit Rust: Eine Einführung

Auch der Entwickler Greg Kroah-Hartman, der die stabilen Kernel-Versionen pflegt und nach Torvalds als Nummer 2 der Rangfolge der Kernel-Entwickler gilt, beobachtet die Rust-Integration wohlwollend, unterstützt diese aber ebenfalls nicht aktiv. Kroah-Hartman sagte: "Das wird eine Menge sorgfältiger Arbeit der Entwickler erfordern, die dies alles zusammenbringen wollen, und ich wünsche ihnen viel Glück". Wann und ob der Rust-Code produktiv in einer stabilen Linux-Kernel-Version genutzt wird, ist derzeit nicht abzusehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /