Programmiersprache: Rust auf Windows 95 portiert

Auf den alten 32-Bit-Betriebssystemen von Microsoft läuft nun auch Rust. Der ungewöhnliche Windows-Port ist aber nicht offiziell.

Artikel veröffentlicht am ,
Das inoffizielle Maskottchen der Rust-Community ist eine Krabbe namens Ferris.
Das inoffizielle Maskottchen der Rust-Community ist eine Krabbe namens Ferris. (Bild: Arnd Wiegmann/Reuters)

Die Programmiersprache Rust unterstützt noch die Möglichkeit, auf 32-Bit-Windows-Systemen verwendet werden zu können, und die Rust-Community stellt noch Binärdateien dafür bereit, wenn auch mit Einschränkungen. Für Entwickler Dennis Duda reichte allein das zur Motivation, um die Sprache auch auf Betriebssysteme zur portieren, die ähnlich alt sind, wie der damit unterstützte Befehlssatz i586. Er demonstriert dies nun unter anderem auf Windows 95 und Windows NT 3.51.

Stellenmarkt
  1. IT- Projektmanager (w/m/d) digitale Medizin - eHealth
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich digitale Transformation und digitale Start-ups (w/m/d)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin
Detailsuche

Der von Duda erstellte Support von Rust für die alten und längst nicht mehr offiziell unterstützten Betriebssysteme reicht dabei bis hin zu Windows Vista. Der Entwickler betont jedoch explizit, dass es sich bei seinen Arbeiten um ein Hobbyprojekt handle, das wohl nicht langfristig der restlichen Entwicklung von Rust selbst folgen können wird.

Das Projekt hat Duda offenbar bereits vor etwa zwei Jahren zunächst für Windows 98 SE begonnen und dies ausführlich beschrieben. Das dabei wohl noch einfachste war, eine Entwicklungsumgebung mit den notwendigen Headern und SDKs für die alten Windows-Versionen zu finden. Um all das letztlich aber zum Laufen zu bekommen, musste Duda auch die Standardbibliothek von Rust anpassen, da diese etwa APIs verwendet, die erst seit Windows XP verfügbar sind. Ebenso musste der Entwickler seine eigene Arbeit Debuggen und das Zusammenspiel mit dem alten Windows per Reverse Engineering untersuchen.

Programmierung sicherer Systeme mit Rust: Eine Einführung

Die Toolchain des Projekts, das in Anlehnung an Windows 9x Rust9x heißt, findet sich auf Github. Im Projekt-Wiki wird erklärt, wie die Werkzeuge selbst und damit letztlich Rust-Anwendungen für die alten Windows-Systeme erstellt werden können. Für das Projekt steht darüber hinaus eine Bespielanwendung in Rust bereit, die auch als Binärdateien verfügbar sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Steffo 23. Apr 2022 / Themenstart

Rust ist auch relativ jung. Dennoch ist es schon sehr beliebt. Guckt dir mal die ganzen...

ElTentakel 23. Apr 2022 / Themenstart

Hauptptoblem sind max. 256 MB Ram (wohl durch den XMS Treiber) und die fehlenden Windows...

RicoBrassers 22. Apr 2022 / Themenstart

Na, dann kann man doch bestimmt eine Rust-Toolchain in C# entwickeln, sodass man dann...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /