Abo
  • IT-Karriere:

Programmiersprache: Python bekommt Leitungsrat statt "Diktator"

Nach dem Abtritt von Guido van Rossum als Projektchef auf Lebenszeit bekommt die Python-Community künftig ein gewähltes Leitungsgremium. Dieses Konzept hat sich auch schon in anderen Open-Source-Communitys bewährt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entwicklung der Sprache Python wird künftig durch ein Gremium verantwortet.
Die Entwicklung der Sprache Python wird künftig durch ein Gremium verantwortet. (Bild: Nicholas Lundgaard, Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

In einer Abstimmung unter den Kernmitgliedern hat sich die Community der Python-Community mehrheitlich für die Einführung eines sogenannten Steering Councils entschieden, also für ein gewähltes technisches Leitungsgremium. Dieses soll aus fünf Mitgliedern bestehen und die Position und Aufgaben des bisher formal allein verantwortlichen Projektchefs auf Lebenszeit, Guido van Rossum, ersetzen.

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen

Der Entwickler Van Rossum ist der Begründer der Programmiersprache Python und hat seither die Position des sogenannten Benevolent Dictator for Life (BDFL) übernommen. Dabei handelt es sich um eine Person, ohne welche die Community allein keine wichtigen Entscheidungen treffen kann. Diese Position und Person bleibt einzelnen Communitys teils über Jahrzehnte erhalten. Van Rossum kündigte allerdings im Sommer diesen Jahres an, von seiner Position als BDFL eine dauerhafte Auszeit nehmen zu wollen.

Nach einer längeren Diskussionen mit mehreren Vorschlägen hat sich das Kernteam der Sprache letztlich mehrheitlich zu der Einführung des Leitungsgremium entschieden. Details zu der konkreten Ausgestaltung liefert das Grundlagen-Dokument, das wie üblich als Python-Erweiterung PEP 8016 vorliegt und nun umgesetzt werden soll. Wie in diesem Pep beschrieben, basiert das konkrete Dokument auf der Organisationsbeschreibung des Django-Projekts.

Als letztlich bei der Wahl unterlegene Alternative stand unter anderem noch die Idee einer komplett von der Community selbst übernommene Projektleitung. Dieser auch eher vage gehaltene Vorschlag erinnert an das Organisationskonzept der PHP-Community, in der alle Kernentwickler über neue Spracherweiterungen abstimmen und die Sprache so vorantreiben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)

trapperjohn 21. Dez 2018

Zwangseinrückung ist dich reine Gewohnheitssache - ich find's gut und will mit Sicherheit...

Dr.Glitch 20. Dez 2018

Unabhängig davon, dass ich dieses sinnfreie Gepoltere ebenfalls ablehne, möchte ich...

demon driver 20. Dez 2018

Wissenschaften, Gesellschaft und Politik sollten öfter und genauer hinschauen, wie sich...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /