Abo
  • IT-Karriere:

Programmiersprache: Pypy 7.0 unterstützt drei Python-Versionen

Die Python-Implementierung Pypy ist in Version 7.0 erschienen und unterstützt mit den darin enthaltenen drei Interpretern auch die drei Upstream-Versionen 2.7, 3.5 und 3.6 von Python. Den Garbage-Collector hat das Team ebenso überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Pypy 7.0 unterstützt verschiedenen Versionen der Python-Syntax.
Pypy 7.0 unterstützt verschiedenen Versionen der Python-Syntax. (Bild: Andy Hay, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Entwickler des in Python geschriebenen Python-Interpreters Pypy haben Version 7.0 ihres Projekts angekündigt. Die aktuelle Version unterstützt gleich drei unterschiedliche Versionen der Syntax und Funktionen der Python-Referenzimplementierung. Mit Pypy 7.0 können Anwendungen ausgeführt werden, die für Python 2.7, 3.5 oder 3.6 geschrieben worden sind. Laut Angaben der Entwickler ist die Unterstützung von Python 3.6 allerdings noch als Alpha-Qualität zu betrachten. Außerdem sei der Windows-Port von Pypy für Python 3.5 noch nicht produktiv einsetzbar. Die drei Interpreter nutzen weitgehend die gleiche Codebasis.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Das Projekt hinter der Python-Implementierung Pypy will eine schnellere Alternative zu der Referenzimplementierung Cpython anbieten. Möglich macht das vor allem die Verwendung eins JIT-Compilers. Nutzer und Entwickler sollen Pypy außerdem dafür schätzen, dass der Speicherverbrauch ihrer Programme kleiner wird und sie Stackless Python unterstützt.

In Pypy 7 haben die Macher eigenen Angaben zufolge die Leistungsfähigkeit des Garbage Collectors verbessert. Zudem lasse sich das Modul nun manuell bedienen, heißt es in der Ankündigung. Dazu stehen die neuen Funktionen gc.disable() und gc.collect_step() zum Speichermanagement zur Verfügung. Damit soll sich die integrierte Speicherverwaltung des Garbage Collectors wahlweise abschalten oder in inkrementellen Schritten ausführen lassen.

Nutzer sollen von diesen neuen Funktionen profitieren, weil die Arbeit des Garbage Collctors ab und zu zu Störungen der laufenden Programme führen kann. Die manuelle Kontrolle der Speicherfreigabe soll solche Zwangspausen minimieren oder beseitigen. Die Entwickler von Pypy haben darüber hinaus das Modul CFFI auf Version 1.12 und CPPYY auf Version 1.4 aktualisiert, um eine bessere Anbindung an C und C++ zu schaffen. Weitere Neuerungen und Details finden sich in den Release-Notes.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

tundracomp 15. Feb 2019

https://python3statement.org/ Diverse namhafte Python Projekte haben angekündigt im Laufe...

tundracomp 15. Feb 2019

Du kannst mehrere Python-Versionen parallel instalieren, wenn du die alte 2.7er noch...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /