Abo
  • Services:
Anzeige
Der Schmetterling Camelia ist das Maskottchen von Perl 6.
Der Schmetterling Camelia ist das Maskottchen von Perl 6. (Bild: Larry Wall/The Artistic License 2.0)

Programmiersprache: Perl 6 ist erschienen

Der Schmetterling Camelia ist das Maskottchen von Perl 6.
Der Schmetterling Camelia ist das Maskottchen von Perl 6. (Bild: Larry Wall/The Artistic License 2.0)

Mit Perl 6 führen die Entwickler die 5er-Reihe der Programmiersprache nicht fort, sondern haben eine neue Sprache geschaffen. Die Konzepte und Ideen beider Versionen sind sich allerdings nach wie vor sehr ähnlich.

Wie erwartet ist Perl 6 pünktlich zu Weihnachten erschienen. Die Wahl dieses Datums ist eine Anspielung auf den Witz der Community, dass Perl 6 zu Weihnachten erscheinen werde, wobei das Jahr aber nie genannt worden ist. Die Arbeiten an Perl 6 begannen bereits vor 15 Jahren, mit dem Ziel, eine moderne Sprache als Perl-Ableitung zu erstellen, statt einfach nur die 5er-Reihe fortzuführen. Mit der Freigabe des Standard-Compilers Rakudo auf der MoarVM kann Perl 6 nun erstmals offiziell genutzt werden.

Anzeige

Die neue Sprache wird als "mutige kleine Schwester" von Perl 5 bezeichnet, da sich die Konzepte und Ideen beider zwar sehr ähnlich sind, diese sich aber dennoch so sehr voneinander unterscheiden, dass sie als getrennte Sprachen betrachtet werden müssten. Die "Schwester" soll zudem Perl 5 zumindest vorerst nicht ersetzen.

Objektorientierung und ganze Grammatiken

Perl 6 setzt auf eine vollständige Objektorientierung und die Sprache soll darüber hinaus wirklich multiparadigmatisch sein, das heißt, sowohl funktionale, prozedurale als auch parallele Programmierung ermöglichen. In C oder C++ geschriebener Code soll sich sehr leicht aufrufen lassen und über eine Anweisung kann auch Perl 5 verwendet werden.

Die Syntax der für Perl typischen regulären Ausdrücke ist so erweitert worden, dass sich damit ganze Grammatiken darstellen lassen können. Das System ist so gut ausgebaut, dass sich damit sogar Perl 6 selbst parsen lasse. Nutzer können dies für eigene Grammatiken verwenden. Außerdem ist die Unterstützung für den Unicode-Standard sehr stark ausgebaut worden.

Die Spezifikation von Perl 6 gilt zunächst als abgeschlossen, die Community werde jedoch weiter daran arbeiten. Der Rakudo-Compiler soll monatliche Updates erhalten, um Fehler zu beheben und die Leistung zu verbessern. Die Distribution Rakudo Star, die den Compiler, die MoarVM sowie die Dokumentation und weitere Ressourcen für Nutzer bereithält, soll demnächst in einer zu Perl 6 kompatiblen Version erscheinen.


eye home zur Startseite
freebyte 29. Dez 2015

Das ist irgendwie "Mit dem Pferd zum Auto aufs Fahrrad mit dem Kanu weiter bis man via...

Proctrap 29. Dez 2015

Er zeigt auf, das es hier viele Probleme mit Abhängigkeiten von alten Zuständen gibt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. afb Application Services AG, München
  3. EMIS Electrics GmbH, Waldkirch (Breisgau)
  4. über Duerenhoff GmbH, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 7,49€
  2. 8,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Feminist != gleichberechtigung

    plutoniumsulfat | 07:10

  2. Re: Wieder online nach 27h

    mrombado | 07:06

  3. Re: Projekt U10 Prozent ist im vollen Gange

    plutoniumsulfat | 06:54

  4. Re: Gut so. Der Autor hat eine blühende...

    Oil | 06:52

  5. Re: immer noch lahmer als Chrome..

    Steffo | 06:50


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel