Programmiersprache: Letztes Release für Python 2.7 erschienen

Der Support ist schon offiziell ausgelaufen, nun ist Python 2.7.18 veröffentlicht worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die letzte Version von Python 2.7 ist erschienen.
Die letzte Version von Python 2.7 ist erschienen. (Bild: Pixabay)

"Ich freue mich, die sofortige Verfügbarkeit von Python 2.7.18 anzukündigen", schreibt der Release-Manager Benjamin Peterson auf der Python-Mailing-Liste. Python 2.7.18 sei eine besondere Veröffentlichung, denn es ist die letzte Version von Python 2.7 und damit auch von Python 2. Die offizielle Unterstützung ist bereits zum Ende vergangenen Jahres ausgelaufen, so dass Python 2.7 seit 1. Januar 2020 keinen Support mehr erhält.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Architekt (m/w/d)
    esentri AG, Ettlingen, Köln, München (Home-Office)
  2. Head of IT Project Services (m/f/d) EMEA
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
Detailsuche

Bereits im Jahr 2008 kündigten die Entwickler mit der Veröffentlichung von Python 3, das nicht kompatibel zu Python 2 ist, an, den 2er-Zweig der Sprache langfristig nicht mehr zu unterstützen. Version 2.7 von Python, die 2010 erschien, war die letzte große Veröffentlichung dieses Zweigs. Das zunächst geplante Supportende von Python 2 im Jahr 2015 konnte das Team nicht einhalten, weil zu diesem Zeitpunkt noch zu viel Software nicht auf die neue Version 3 portiert worden war.

Die Python-Entwickler entschieden sich damals deshalb dafür, das Ende des Supports um fünf weitere Jahre hinauszuschieben. Spätestens seitdem ist klar, dass das Ende dieses Versionszweigs im Jahr 2020 kommen wird. Die nun erschienene Version 2.7.18 wurde dennoch noch einmal in dem üblichen Prozedere veröffentlicht und ist deshalb nun erst einige Monate nach dem offiziellen Ende des Supports erschienen.

In seiner Ankündigung blickt der Release-Manager Peterson zurück auf die lange Entwicklung von Python 2.7, die auch große Backports erhalten hat, was traditionell sehr unüblich gewesen sei. Um die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten, seien aber Ausnahmen gemacht worden. Darüber hinaus dankt Peterson dem Python-Team, das die offiziellen Binärdateien für Windows und MacOS über die lange Zeit gepflegt hat. Peterson beendet seine E-Mail mit "Lang lebe Python 3".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  2. Microsoft Store: Windows 11 kann Android-Apps ausführen
    Microsoft Store
    Windows 11 kann Android-Apps ausführen

    Zusammen mit Amazon wird Microsoft diverse Android-Apps im Microsoft Store anbieten. Diese können dann nativ auf Windows 11 genutzt werden.

  3. iPhone: Apple warnt offenbar Leaker aus China
    iPhone
    Apple warnt offenbar Leaker aus China

    Bevor Apple neue Geräte veröffentlicht, gibt es oft eine Reihe von Leaks aus chinesischen Produktionsanlagen. Leaker haben nun Post bekommen.

37f0c33164879f3... 22. Apr 2020

Welche sollen das sein? Alle meine Fedora Installationen (Server aller Art sowie...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /