Abo
  • Services:

Programmiersprache: Java startet in Sechs-Monats-Rhythmus mit JDK 10

Die Version 10 von Java erscheint erstmals im neuen Sechs-Monats-Rhythmus. Entsprechend gering fällt die Zahl der Änderungen aus. Neu sind ein JIT-Compiler, eine API für den Garbage Collector sowie ein veränderter Umgang mit Root-Zertifikaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Java 10 ist verfügbar.
Java 10 ist verfügbar. (Bild: Marco Verch, flickr.com/CC-BY 2.0)

Nach den teilweise enormen Verzögerungen für Java 8 und Java 9 folgt die nun verfügbare Version 10 der Sprache samt JDK pünktlich und wie geplant erstmals im neuen Rhythmus von sechs Monaten. Dieser Wechsel ist dann auch eine der vergleichsweise wenigen großen Neuerungen, die in der Ankündigung des JDK 10 explizit erwähnt werden.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Power Service GmbH, Köln

Umgesetzt hat das Entwicklerteam für die aktuelle Veröffentlichung ebenso eine Konsolidierung der Quellcode-Repositorys des JDK. Bisher war der Code auf acht verschiedene Quellen verteilt: root, corba, hotspot, jaxp, jaxws, jdk, langtools, und nashorn. Dieser "JDK-Wald", wie es in der Ankündigung heißt, befindet sich nun in einem zentralen Repository. Explizit davon ausgenommen sind die Quellen von Java FX.

Experimenteller JIT-Compiler und Schnittstelle für Garbage Collector

Neu im JDK 10 ist ebenfalls ein experimenteller JIT-Compiler, der auf Java selbst basiert und den Codenamen Graal trägt. Dieser beruht auf dem Ahead-of-Time-Compiler aus Java 9. Hinzugekommen ist ebenso die Unterstützung für die Typeninferenz lokaler Variablen.

Für eine bessere Isolierung einzelner Garbage Collectors (GC) im Quellcode soll ein neues Garbage Collector Interface dienen. Das liefert nicht nur eine höhere Modularität für den GC der Hotspot-VM, sondern vereinfacht künftig auch das Hinzufügen neuer GC zu Hotspot ohne den bestehende Code durcheinander zu bringen. Darüber hinaus können dank der neuen Schnittstelle einzelne GC von dem JDK-Build ausgeschlossen werden.

Ein zumindest aus Sicht von Oracle wichtiger Schritt zur Reduzierung der Unterschiede zwischen OpenJDK und dem Oracle JDK ist die Offenlegung der Root-Zertifikate in Oracles Java SE Root CA Programm. Dieser Schritt soll außerdem dazu beitragen, dass die OpenJDK-Builds für Entwickler an Attraktivität gewinnen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

spyro2000 22. Mär 2018

Stattdessen wie gehabt immer eine neue Methodensignatur, für jeden optionalen Parameter...

teenriot* 22. Mär 2018

Server-App + Browser sind oft overkill und Webview in der App sind keine wirklichen...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /