Abo
  • IT-Karriere:

Programmiersprache: Java-Community wechselt nur langsam weg von Java 8

Der Großteil der Java-Nutzer verwendet immer noch die fünf Jahre alte Version 8. Auch ein Oracle-Entwickler bestätigt nun, dass Java 9 wohl viel kaputt gemacht hat. Die Veränderungen der Sprache seien aber notwendig gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Viele Entwickler lassen sich noch Zeit mit Java-Upgrades.
Viele Entwickler lassen sich noch Zeit mit Java-Upgrades. (Bild: Umer Shabib/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Version 8 der Java-Plattform und Programmiersprache ist bereits vor fünf Jahren erschienen, und bisheriger Hauptsponsor Oracle hat sogar schon die frei verfügbaren Updates zur kommerziellen Nutzung von Java 8 eingestellt. Dennoch nutzt der Großteil der Java-Community weiter Java 8 statt einer neueren Version, wie das britische Magazin The Register berichtet. Demnach bestätigt auch ein Oracle-Entwickler, dass Java 9 "einige Dinge kaputt gemacht" habe.

Stellenmarkt
  1. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Das hat laut dem Bericht der Entwickler Ron Pressler auf der Qcon-Konferenz gesagt, die vergangene Woche stattfand. Der Grund dafür sei schlicht, dass Java bereits mehr als 20 Jahre alt sei und vermutlich auch noch in 20 Jahren von Bedeutung sein werde. Das JDK, also die Standard-Sprachplattform, sei vor den Veränderungen von Java 9 jedoch so strukturiert gewesen, dass damit eine so lange Pflege nicht möglich gewesen sei.

Mit Java 9 hat das zuständige Team einige wenig genutzte APIs entfernt, aber auch intern einiges umstrukturiert und unter dem Name Project Jigsaw eine neues Modularitätskonzept eingeführt. Viele Open-Source-Projekte oder auch interne Unternehmenssoftware verwenden wohl noch Java 8 in ihren Abhängigkeiten. Von den tausend beliebtesten Bibliotheken in dem Java-Paket-Archiv von Maven unterstützen auch erst rund zwei Drittel überhaupt Java 9 oder neuere Versionen, worauf Martijn Verburg hingewiesen hat. Verburg ist CEO der Java-Optimierungsspezialisten JClarity, die auch das Projekt Adopt OpenJDK unterstützen.

Über Adopt OpenJDK sollen unabhängig von Oracle frei verfügbare Updates für Java bereitgestellt werden. Die Unterstützung für Java 8 soll hier mindestens bis in das Jahr 2023 aufrechterhalten werden. Eine ähnliche Initiative haben auch die Open-Source-Spezialisten von Red Hat angekündigt. Cloud-Betreiber Amazon stellt mit Coretto gar eine eigene OpenJDK-Distribution mit ähnlichem Supportzyklus bereit. Der Anreiz und auch der Druck, auf die aktuelle Java-Version 11 mit Langzeitunterstützung zu wechseln, ist für viele Unternehmen und Nutzer damit wohl auch noch nicht groß genug.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 107€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

bauerklaus 13. Mär 2019

Also wer nach Java Sucht, landet doch zwangsläufig auf der Offiziellen DL Quelle: https...

Das... 12. Mär 2019

Äpfel, Birnen? Java 9 war ein notwendiger Schritt um das JDK Fit für künftige...

lestard 12. Mär 2019

Ich würde es vielleicht nicht zu sehr auf Java im Speziellen sondern auf...

minnime 12. Mär 2019

Zumal der Nutzen ohnehin fraglich ist. Versionsupdates die die Kompatibilität brechen...

minnime 12. Mär 2019

Wie gesagt, Java und JavaEE/Jakarta sind verschiedene Dinge, mit unterschiedlichen...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      •  /