Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.

Artikel von Nicolai Parlog veröffentlicht am
Java 13 ist verfügbar und bringt einen besseren Umgang mit Strings.
Java 13 ist verfügbar und bringt einen besseren Umgang mit Strings. (Bild: Couleur/Pixabay)

Heute erscheint Java 13. Neben sonst eher unauffälligen Neuerungen erweitert das Release die Sprache um mehrzeilige String-Literale, in Javas Jargon Textblöcke oder text blocks, die mit JEP 355 eingeführt wurden. Damit lassen sich etwa beim Logging bequem längere Textausgaben erzeugen, Schnipsel in anderen Sprachen wie HTML oder JSON erstellen - was insbesondere so manche Tests lesbarer machen wird - oder gar SQL-Statements formulieren.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


    •  /