Abo
  • Services:

Programmiersprache im Test: Mit PHP 7 wird das Internet schneller

Version 7 des populären PHP-Interpreters ist erschienen. Mit diesem Release wird die Skriptsprache vor allem deutlich schneller und gleichzeitig sparsamer im Speicherverbrauch.

Artikel von Benjamin Eberlei und Kore Nordmann veröffentlicht am
PHP 7 ist erschienen.
PHP 7 ist erschienen. (Bild: PHP.net)

Nach mehrmaliger Verschiebung der Veröffentlichung von PHP 7 ist der beliebte PHP-Interpreter nun erschienen. Seit Facebook begonnen hat, mit Hiphop und später HHVM an eigenen Versionen des PHP-Interpreters zu arbeiten, um die Plattform zu beschleunigen, hat auch die PHP-Community realisiert, dass in der PHP-Geschwindigkeit noch viel Potenzial steckt. Darum konnte Dmitry Stogov von Zend Technologies durch Änderungen an internen Datenstrukturen bei PHP 7 eine erhebliche Verbesserung der Performance in realen Applikationen erzielen. Aus dem Projekt ist dann der PHP Next Generation (PHPNG) Branch entstanden und durch aktive Mithilfe vieler weiterer Entwickler das aktuelle PHP 7 Release. Hervorragend: Weil sich das Verhalten der Sprache PHP kaum geändert hat, müssen PHP-5-Applikationen nicht extra angepasst werden, um von der höheren Performance zu profitieren.

Inhalt:
  1. Programmiersprache im Test: Mit PHP 7 wird das Internet schneller
  2. Neue Features in PHP 7
  3. Rückwärtskompatibilität
  4. Release-Cycle

Der PHPNG-Branch vorausgegangen sind verschiedene fehlgeschlagene Experimente von Dmitry, unter anderem die Entwicklung eines Just In Time Compilers (JIT) für PHP. Ein JIT würde performancekritische Teile eines PHP-Programms direkt in Maschinencode übersetzen, so dass diese effizienter ausgeführt werden können. Der entwickelte JIT hat zwar in künstlichen Beispielen die Performance drastisch verbessert, allerdings nur zu kaum wahrnehmbaren Verbesserungen bei der Performance von realen Applikationen wie Wordpress geführt.

Interne Änderungen

Die wichtigste Änderung in PHP 7 betrifft die C-Datenstruktur ZVals (Zend Values) innerhalb der Zend Engine. ZVals repräsentieren Inhalte der Variablen in PHP. Die Implementierung der Referenzzählung zur Speicherverwaltung wurde geändert, was die Größe jedes ZVals von 24 auf 16 Byte reduziert. Die Anzahl der Referenzen wird nun an den Werten selbst gezählt, aber nur noch für Strings, Arrays und Objekte. So werden Zahlen und Wahrheitswerte im Zweifelsfall einfach doppelt im Speicher vorgehalten, weil eine Referenzierung mehr Platz und CPU-Zeit in Anspruch nähme.

Außerdem wurde die Größe der internen Datenstruktur Hashtable und aller ihrer Elemente reduziert, was sich auf alle Arrays in PHP auswirkt. Zusammen mit Optimierungen für unveränderbare Arrays verringern sich auch hier der Speicherverbrauch und die notwendigen Rechenoperationen deutlich. Dazu kommen noch Veränderungen im Speicherallozierungsverhalten von PHP, so dass die CPU Speicherallozierungen effizienter verarbeiten kann.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Diese Änderungen mit vielen weiteren kleinen Verbesserungen erzielen in synthetischen Benchmarks zwar nur einen Performancevorteil von rund 30 bis 40 Prozent, in realen Applikationen allerdings oft einen Performancevorteil von über 100 Prozent. Einen Überblick über die Performanceänderungen gibt Rasmus Lerdorfs Vortrag auf der diesjährigen Froscon.

Ein großer Nachteil der Änderungen trifft Benutzer der PHP-C-Extension-API: Die internen APIs haben sich so stark geändert, dass alle Extensions für PHP 7 angepasst werden müssen. Die Extensions, die standardmäßig mit PHP ausgeliefert werden, sind mittlerweile alle aktualisiert worden. Bis allerdings spezielle Extensions von PECL oder Drittherstellern mit PHP 7 funktionieren, kann es noch einige Zeit dauern.

Neue Features in PHP 7 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

DASPRiD 07. Dez 2015

Ondrej sellt in einem experimentellen Repository alle PHP-Minor Versionen zur Verfügung...

Baron Münchhausen. 07. Dez 2015

+1 Solchen Pfosten ist es nicht bewusst, dass sie damit niemandem, der Ahnung hat was...

zilti 07. Dez 2015

DAS würde ich gerne sehen, dass man das mit Browsereinstellungen verhindern kann...

addik5 05. Dez 2015

https://en.wikipedia.org/wiki/No_true_Scotsman

tibrob 04. Dez 2015

Vergleiche doch einfach mal: Extension: http://php.net/manual/de/book.imagick.php...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /