Programmiersprache: IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud

IBM hat einen Cobol-Compiler für Linux vorgestellt. Was nach vergangenem Jahrhundert klingt, soll Kunden bei der Migration helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf Linux laufen bald auch Cobol-Programme.
Auf Linux laufen bald auch Cobol-Programme. (Bild: Pixabay)

Die Programmiersprache Cobol wird zwar kaum noch verwendet, einige wenige teils auch kritische Software läuft aber immer noch weiter. Um die Nutzung dieser Software und dabei auch eine mögliche künftige Migration zu erleichtern, hat IBM einen Cobol-Compiler vorgestellt, der Linux-Binärcode für die x86-CPU-Architektur erzeugt. Das erklärte Ziel ist eine Cloud-Unterstütztung.

Stellenmarkt
  1. IT Networkadministrator (m/w/d)
    Dornier Seawings GmbH, Weßling
  2. Business Analyst*in Geschäftsprozessmanagement / Business Continuity Manager*in (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Bei dem neuen Linux-Compiler für Cobol handelt es sich nach Angaben des Herstellers IBM um einen optimierenden Compiler sowie um eine Laufzeitbibliothek für die Linux-Umgebung. Der damit erstellte Code erlaube eine Interoperabilität mit dem Transaktionsmonitor TXSeries for Multiplatforms sowie auch der Datenbank DB2. Die Kombination dieser Technik ist typisch für viele Cobol-Anwendungen.

Die klassischen und aus heutiger Sicht wohl veralteten Cobol-Programme erhalten mit dem neuen Compiler außerdem Unterstützung für Unicode-Daten, die nun direkt verarbeitet werden können. Hinzugekommen ist außerdem eine native Unterstütztung für XML. Mit Cobol-Anwendungen sollen sich also eingehende XML-Nachrichten parsen lassen und auch ausgehenden Nachrichten erzeugen lassen.

Den neuen Compiler beschreibt IBM als "produktive und leistungsstarke Entwicklungsumgebung zum Erstellen und Modernisieren von Cobol-Anwendungen". Gedacht sei die neue Technik vor allem dafür, IBM-Kunden auf "ihrer Reise in die Cloud" zu begleiten, heißt es in der Ankündigung. Weiter verspricht IBM: "Kunden können damit in Cobol geschriebene geschäftskritische Anwendungen strategisch in einer hybriden Cloud-Umgebung bereitstellen."

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der IBM Cobol-Compiler für Linux soll ab 16. April bereitstehen und auf aktuellen Linux-Distribution von Red Hat sowie mit Ubuntu genutzt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Japan und die Digitalisierung
Immer noch zu analog

Japan ist bekannt für Hightech und Roboter. Bei der Digitalisierung liegt man aber hinter anderen Industriestaaten, viele Arbeitsprozesse sind bis heute analog.
Ein Bericht von Felix Lill

Japan und die Digitalisierung: Immer noch zu analog
Artikel
  1. Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
    Amazon Shopper Panel
    Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

    Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

  2. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

  3. Konflikt mit den USA: Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft
    Konflikt mit den USA
    Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft

    Eigentlich wollte Edward Snowden parallel die US-amerikanische Staatsbürgerschaft behalten - das wurde ihm unmöglich gemacht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /