Abo
  • Services:
Anzeige
Go 1 auch für Windows
Go 1 auch für Windows (Bild: golang.org)

Programmiersprache: Googles Go 1 ist fertig

Go 1 auch für Windows
Go 1 auch für Windows (Bild: golang.org)

Das im November 2009 von Google gestartete Go-Projekt hat mit Go 1 eine erste stabile Version seiner neuen Programmiersprache veröffentlicht, auch für Windows.

Was als Open-Source-Projekt von Google begann, hatte über die letzten Jahre rund 200 Helfer, die nicht von Google kamen. Dabei hat Go einen stabilen Status erreicht, so dass nun Go Version 1 veröffentlicht wurde. Dazu wurde die Spezifikation und auch deren Implementierung in den vergangenen Monaten verbessert.

Anzeige

So soll Go 1 eine stabile Basis für weiteres Wachstum darstellen. Programme, die mit Go 1 geschrieben wurden, sollen über Jahre unterstützt werden, auch wenn Go derweil weiterentwickelt wird.

Google stellt Go 1 mit dessen Veröffentlichung auch in seiner Cloud-Plattform App Engine zur Verfügung. Zudem steht Go 1 in Form von Binarys für Linux, FreeBSD, Mac OS X und auch Windows zum Download bereit.

Go ist vor allem zur Systemprogrammierung gedacht. Es bringt Multi-Prozessor-Unterstützung und verfolgt einen neuen Ansatz in Sachen objektorientiertes Design, der auf Klassen explizit verzichtet. Dabei unterstützt Go Konzepte wie True Closures und Reflection.

Über die Formatierung ihres Codes müssen sich Go-Entwickler keine Gedanken machen, darum kümmert sich gofmt. Zudem benötigt Go weniger Semikolons als andere C-Ableger, denn Statements müssen nicht mit einem Semikolon abgeschlossen werden. Do- und While-Schleifen gibt es in Go nicht. Funktionen in Go können mehrere Werte zurückgeben, wobei die einzelnen Rückgabewerte mit Namen versehen werden können.

Kurze Programme lassen sich mit Go in Bruchteilen einer Sekunde übersetzen und auch große Projekte sollen sich in wenigen Sekunden kompilieren lassen. Der dabei entstehende Code soll dann ähnlich schnell laufen wie in C geschriebener.

Zu den Entwicklern von Go gehört Ken Thompson, der einst an der Entwicklung von Unix beteiligt war, die erste Shell schrieb und den C-Vorläufer B entwickelte. Zusammen mit Rob Pike, der ebenfalls zum Go-Team gehört, entwickelte Thompson zudem das Betriebssystem Plan 9.

Wer mit Go beginnen will, findet unter golang.org eine umfangreiche Dokumentation samt verschiedenen Tutorials.

Go selbst steht unter der BSD-Lizenz.


eye home zur Startseite
Dr. Pest 02. Mai 2012

Windows only. Der Aufwand wäre sonst viel zu hoch gewesen und ich hätte nicht das Go...

Myxier 02. Apr 2012

Programmieren im vi editor ftw! :)

Myxier 02. Apr 2012

Jeder hat ja seinen eigenen Geschmack, aber mmN ist die Syntax von vb Moppelkotze im...

irata 31. Mär 2012

Ich finde den Namen spitze. Mag auch solche Namen wie Quick und Action ;-) Für die Suche...

Jacques de... 31. Mär 2012

Sekundiert. Versuch mal die zweite Option im Projektdialog. Das mit dem schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  3. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  4. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  2. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  3. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  4. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  5. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  6. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  7. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  8. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  9. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  10. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    serra.avatar | 06:50

  2. Re: 999$ = 1150¤?

    opodeldox | 06:47

  3. Wenn der Gaul tot ist, muss man auch mal...

    ve2000 | 06:44

  4. Re: Kooperation? Wie soll das aussehen?

    serra.avatar | 06:42

  5. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 06:40


  1. 07:00

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:23

  5. 17:05

  6. 17:04

  7. 14:39

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel