Abo
  • IT-Karriere:

Programmiersprache: Go 1.12 unterstützt TLS 1.3

Mit der Version Release 1.12 der von Google initiierten Programmiersprache Go haben die Entwickler erstmals die Unterstützung für TLS 1.3 implementiert. Das Team hat außerdem die Werkzeuge der Sprache verbessert und die Ports erweitert.

Artikel veröffentlicht am , /Ulrich Bantle/Linux Magazin
Die Taschenratte (engl. Gopher) ist das Maskottchen von Go.
Die Taschenratte (engl. Gopher) ist das Maskottchen von Go. (Bild: siamesepuppy/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die aktuelle Version 1.12 der Programmiersprache Go ist erschienen. Die Veröffentlichung der von Google initiierten und im Cloud- und Containereinsatz beliebten Sprache unterstützt in der Kernbibliothek erstmals TLS 1.3. Die Unterstützung dafür ist als Opt-In umgesetzt und muss über die Godebug-Umgebungsvariable gesetzt werden sowie in der TLS-Konfiguration als höchstmögliche Version eingetragen werden. Der mit TLS 1.3 eingeführte 0-RTT-Mode zum Wiederaufnehmen einer Sitzung wird von Go 1.12 noch nicht unterstützt - weder als Client noch als Server. Das Team weist ebenso darauf hin, dass das Verhalten des Handshake von TLS 1.3 im Vergleich zu bisher leicht verändert ist und Entwickler darauf achten sollten.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Dataport, Hamburg

Die meisten anderen Änderungen haben die Entwickler von Go 1.12 laut der Ankündigung in den Werkzeugen, der Laufzeitumgebung und den Bibliotheken umgesetzt. Das mit Version 1.0 gegebene Versprechen der langfristigen Kompatibilität soll aber natürlich auch in der aktuellen Version gelten, heißt es. An der Sprachspezifikation habe es außerdem keine Änderungen gegeben.

Bei den unterstützten Plattformen ist Windows auf ARM hinzugekommen. Damit sei der Go-Port auf dem Windows 10 IoT Core auf 32-Bit-ARM-Chips lauffähig. Go unterstützt nun außerdem die seit mehr als drei Jahren verfügbare Version 7.2 von IBMs AIX auf der Power8-Architektur. Verbesserungen proklamieren die Macher auch für die Unterstützung von MacOS und iOS. Vorsorglich weisen sie aber darauf hin, dass Go 1.12 die letzte Version sein wird, die Mac OS 10.10 alias Yosemite unterstützt.

Die im Halbjahresrhythmus erwartete Version 1.13 verlange dann MacOS 11 El Capitain oder neuer. Ähnliches gilt auch für FreeBSD 10.x. Auch hier endet mit Go 1.12 der Support und künftig ist FreeBSD 11.2 oder FreeBSD 12.0 die Mindestanforderung zur Verwendung der Sprache. Die offiziellen Release Notes listen weitere Änderungen im Detail.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)

0110101111010001 01. Mär 2019

Wie Kann man "adding features leads to simplicity" falschen verstehen?


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
    2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
    3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

      •  /