Abo
  • Services:

Generische Programmierung und Vererbung

Bei Listen und ähnlichen Containerklassen steht bei der Erstellung noch nicht fest, welche Objekte sie speichern sollen. In diesen Fällen kann der Entwickler einfach für den Typ einen Platzhalter hinterlegen, in folgendem Beispiel das T:

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Automobil Elektrik, Dortmund
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

  1. class Cache<T>(wert: T) {
  2. var inhalt = wert
  3. }
  4. val zahlencache: Cache<Int> = Cache<Int>(35)

Die letzte Zeile erstellt ein Cache-Objekt, das Zahlen speichert. Sofern der Typ eindeutig ist, kann man die Kurzschreibweise val zahlencache = Cache(35) verwenden. Genau wie Java bezeichnet Kotlin dieses Konzept als Generics, unterstützt aber nicht die dort möglichen Wildcards.

Explizite Erbfolge

Eine Klasse kann nur dann von einer Kollegin erben, wenn man Letztere explizit mit open kennzeichnet. Wie an vielen anderen Stellen auch, folgen die Kotlin-Macher damit den Designvorschlägen des Buchs Effective Java:

  1. open class Punkt(var x: Int, var y: Int)
  2. class Quadrat(x: Int, y: Int, var w: Int) : Punkt (x,y)

Analog lässt sich eine Funktion nur dann überschreiben, wenn man ihr das Schlüsselwort open voranstellt und die überschreibende Funktion explizit mit override kennzeichnet. Durch das Schlüsselwort final lässt sich eine Funktion in weiteren Unterklassen nicht mehr überschreiben:

  1. open class Punkt {
  2. open fun zeichne() {}
  3. }
  4. class Kreis() : Punkt() {
  5. final override fun zeichne() {}
  6. }

Mehrfachvererbung

Kotlin erlaubt auch Mehrfachvererbung, im Gegenzug fehlen statische Methoden. Eine Klasse lässt sich allerdings jederzeit um weitere Properties und Funktionen ergänzen (Extensions). In folgendem Beispiel erhält Quadrat nachträglich eine Methode verschieben() und ein Property farbe:

  1. fun Quadrat.verschieben(a: Int, b: Int) {
  2. this.x=this.x+a
  3. this.y=this.y+b
  4. }
  5. val Quadrat.farbe: String
  6. get() = this.toUpperCase()
  7.  
  8. val q = Quadrat(1,2,3)
  9. q.verschieben(4,5)

 Klassen mit zwei Konstruktoren und PropertiesSchnittstellen sind auch nur Klassen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Proctrap 29. Okt 2017

immer diese Threadschändung

MiBx 18. Okt 2017

Das ist schon ganz gut so, dass Du zurück gewechselt bist, wenn Du Dich nicht wirklich...

Proctrap 17. Okt 2017

kwt

horotab 05. Okt 2017

Wer Methoden schreibt, die so lang sind, mach idR sowieso etwas falsch. Im Idealfall hat...

demonkoryu 04. Okt 2017

Closures sind nicht "hip" sondern eine nützliche Abstraktion, die in den letzten Jahren...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /