Abo
  • Services:
Anzeige
Kotlin ist ein Leuchtturmprojekt für die Android-Entwicklung.
Kotlin ist ein Leuchtturmprojekt für die Android-Entwicklung. (Bild: Jetbrains/Apache License 2.0)

Klassen mit zwei Konstruktoren und Properties

In Kotlin besitzen Klassen einen primären und bei Bedarf weitere sekundäre Konstruktoren. Die Parameter des primären Konstruktors werden hinter dem Schlüsselwort constructor notiert:

Anzeige

  1. class Auto constructor(t: Int) {
  2. // Properties:
  3. val tueren: Int = t
  4. var farbe: String = "Rot"
  5. get() = field.toUpperCase()
  6. set(value) {
  7. field = value.toLowerCase()
  8. }
  9.  
  10. // Primärer Konstruktor:
  11. init {
  12. println("Anzahl Türen: ${tueren}.")
  13. }
  14. // Sekundärer Konstruktor:
  15. constructor(t: Int, f: String) : this(t) { farbe = f }
  16. }
  17.  
  18. fun main(args: Array<String>) {
  19. val audi = Auto(5) // Objekt audi erstellen
  20. audi.farbe = "Blau"
  21. println(audi.farbe)
  22. }

Properties als Objektvariablen

Daten speichert ein Objekt in speziellen Variablen, die Kotlin als Properties bezeichnet. Die Klasse Auto besitzt die zwei Properties tueren und farbe. Sofern der Konstruktor lediglich die Variablen mit Werten füllt, erlaubt Kotlin die Kurzschreibweise

  1. class Auto(val tueren: Int) { ... }.

Das Property tueren erhält dabei automatisch den Wert, den man dem Objekt bei seiner Instanziierung mit auf den Weg gibt. Speichert eine Klasse nur Daten, kann man sie folglich in nur einer Zeile deklarieren:

  1. class Person(val name: String, val ort: String)

Stellt man noch ein data voran, ergänzt der Compiler automatisch ein paar nützliche Methoden wie copy() oder equal().

In der Klasse Auto demonstriert das Property farbe den Einsatz von Getter- und Setter-Methoden: Weist man später dem Property einen Wert zu (etwa via audi.farbe = "Blau"), ruft Kotlin automatisch die set()-Funktion auf. Analog führt Kotlin get() beim Zugriff auf die Variable aus. Auf diese Weise kann man die Farbe noch vor der Speicherung beziehungsweise Rückgabe manipulieren. Dabei gibt es allerdings eine Stolperfalle: Würde set() direkt dem Property farbe einen Wert zuweisen (via farbe = value.toLowerCase()), würde set() immer wieder rekursiv aufgerufen. Dies verhindert das Schlüsselwort field, das den Wert in einem sogenannten Backing Field speichert.

Ein Objekt kann Kotlin in mehrere Variablen zerlegen (Destructuring Declarations). In folgendem Beispiel entstehen die Variablen plz und ortsname, welche die Werte aus den Properties des Objekts berlin enthalten:

  1. val (plz, ortsname) = berlin

 Funktional und voll unter KontrolleGenerische Programmierung und Vererbung 

eye home zur Startseite
Proctrap 29. Okt 2017

immer diese Threadschändung

MiBx 18. Okt 2017

Das ist schon ganz gut so, dass Du zurück gewechselt bist, wenn Du Dich nicht wirklich...

Proctrap 17. Okt 2017

kwt

horotab 05. Okt 2017

Wer Methoden schreibt, die so lang sind, mach idR sowieso etwas falsch. Im Idealfall hat...

demonkoryu 04. Okt 2017

Closures sind nicht "hip" sondern eine nützliche Abstraktion, die in den letzten Jahren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. GDS GmbH, Hamburg
  3. SCHMIDT Technology GmbH, St. Georgen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-50%) 14,99€
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    bombinho | 02:56

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  3. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18

  4. Re: Ohne Smart Funktion ist für...

    LinuxMcBook | 02:13

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:03


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel