Programmiersprache: Apples Swift läuft auf Windows

Die ursprünglich für iOS entwickelte Sprache Swift steht nun zum Experimentieren für Microsofts Betriebssystem bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Programmiersprache Swift ist nach der Vogelfamilie der Segler benannt.
Die Programmiersprache Swift ist nach der Vogelfamilie der Segler benannt. (Bild: Stuart Price/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Nach mehr als einem Jahr signifikanter Anstrengungen für einen Port der Programmiersprache Swift auf Windows sei die Unterstützung für das Betriebssystem von Microsoft nun so weit fortgeschritten, dass Interessierte Swift darauf ausprobieren könnten, wie das Team der Programmiersprache ankündigt. Dazu stellen die Beteiligten Abbilder zum Download mit den notwendigen Werkzeugen bereit.

Apple hatte die eigene Programmiersprache Swift erstmals im Sommer 2014 angekündigt. Diese soll langfristig Objective-C in weiten Teilen ersetzen können. Im Jahr 2015 schließlich folgte die Offenlegung des Quellcodes sowie die erstmalige Unterstützung von Linux, wobei hier speziell zunächst nur Ubuntu unterstützt wurde. Unterstützt werden inzwischen offiziell auch CentOS in Version 8 und Amazon Linux 2 sowie erstmals experimentell auch Microsofts Windows 10. Den Plan für einen offiziellen Windows-Support haben die Beteiligten erstmals im Frühjahr dieses Jahres angekündigt.

Bei den Arbeiten für Windows gehe es dem Team nicht allein um einen Port des Compilers, wie das Team in der Ankündigung schreibt. Vielmehr solle sichergestellt werden, dass auch das gesamte Ökosystem von Swift für das Betriebssystem bereitstehe. Das gelte vor allem für eine plattformunabhängige Implementierung der auf Apples Systemen bereitstehendenden Schnittstellen Dispatch für die Nebenläufigkeit auf Mehrkernsystemen, das Foundation-Framework als Grundlage vieler Anwendungen sowie das Test-Framework XCTest.

"Mit diesen Kernbibliotheken und der flexiblen Interoperabilität von Swift mit C ist es möglich, Anwendungen unter Windows ausschließlich in Swift zu entwickeln und dabei den vorhandenen Bibliothekskorpus auf den Windows-Plattformen zu nutzen", heißt es in der Ankündigung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Playstation 5: Teaser wirbt für Spider-Man 2 - und Uncharted 5?
    Playstation 5
    Teaser wirbt für Spider-Man 2 - und Uncharted 5?

    Im Teaser springt Spider-Man durch Manhattan. Im gleichen Video könnte es einen Hinweis auf Uncharted 5 geben.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /