Programmierfehler bei Apple: Warum Frau True nicht in die iCloud darf

Wer True mit Nachnamen heißt, hat in Apples iCloud ein Problem.

Artikel veröffentlicht am ,
iCloud-Fehlermeldung bei der Eingabe des Nachnamens True
iCloud-Fehlermeldung bei der Eingabe des Nachnamens True (Bild: Twitter/Bildbearbeitung: Andreas Donath)

Wegen eines Programmierfehlers hat sich die US-Schauspielerin Rachel True sechs Monate lang nicht in Apples iCloud anmelden können. Das Problem lag an ihrem Nachnamen, die Fehlermeldung in diesem Feld lautete stets: Type error. True machte das Problem bei Twitter öffentlich.

Stellenmarkt
  1. MTA / MTLA/MFA (m/w/d) Kundensupport
    Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  2. Systemmanager (m/w/d) SAP BW
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
Detailsuche

Zudem sprach sie nach eigenen Angaben stundenlang mit dem Support des Unternehmens, der aber auch nach vielen Versuchen nicht helfen konnte. Auf ihre Twitter-Posts antwortete ein Anwender jedoch, dass er im iCloud-Team arbeite. True solle ihm eine Direktnachricht schreiben.

Das Problem ist aber noch nicht behoben. Und obwohl sie den Dienst nicht mehr nutzen könne, müsse sie weiterhin dafür zahlen, berichtete die Schauspielerin.

Ein weiterer Nutzer analysierte den Code der betreffenden Seite und schrieb: "Und hier ist des Rätsels Lösung, sie wandeln buchstäblich die Strings 'true' in jedem Antwortfeld in einen Boolean um". Boolean ist in Programmiersprachen der Datentyp für Wahrheitswerte. Er kann entweder den Wert wahr oder falsch annehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hjp 10. Mär 2021

Wie schon Sybok festgestellt hat, hat das mit Ducktyping nichts zu tun. Eher mit...

hjp 10. Mär 2021

Es stimmt auch nicht. Überall dort, wo der Wert einer Expression als Wahrheitswert...

hjp 10. Mär 2021

https://www.kalzumeus.com/2010/06/17/falsehoods-programmers-believe-about-names/ In den...

x2k 10. Mär 2021

Das passiert wenn der Benutzername für uplay "SteamIstVielBesser8820" heißt. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /