Programmierer: Entwicklung von Apps für das iPad Pro nicht lukrativ

Im iTunes App Store gebe es keine ausreichend guten Vermarktungsmöglichkeiten für hochwertige Apps, werfen Entwickler Apple vor. Das bremse Investitionen für iPad-Pro-Apps. Kunden könnten vor dem Kauf keine Testversion erwerben und für Updates könne auch kein Geld verlangt werden, so die Kritik.

Artikel veröffentlicht am ,
iTunes App Store in der Kritik
iTunes App Store in der Kritik (Bild: Apple)

Anlässlich des Erscheinens des iPad Pro haben Entwickler laut einem Bericht von The Verge erneut Kritik an Apples iTunes App Store geübt. Bis heute sei es nicht möglich, teure Anwendungen so zu verkaufen, wie es in der Softwarebranche allgemein üblich sei.

Stellenmarkt
  1. Leiter*in der IT-Abteilung (m/w/d) Bereich IT-Service-Management
    THOST Projektmanagement GmbH, Pforzheim
  2. Senior Cloud Engineer Azure - Cloud Engineer
    über grinnberg GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Testversionen, mit denen Kunden die Leistungsfähigkeit der Anwendungen erst einmal prüfen können, um sich dann zum Kauf zu entscheiden, lassen sich nach wie vor nicht im Store hinterlegen. Da es aber im Gegensatz zu OS X keine alternative Verbreitungsmöglichkeit gibt, kauft der Kunde die Version ungeprüft.

Nutzer können bei Fehlkäufen zwar die App zurückgeben und das Geld zurückerhalten, doch das ist eine freiwillige Leistung von Apple, die nur kurz nach dem Kauf möglich ist, aber nicht nach einer definierten Probezeit. Zudem gibt es In-App-Käufe, um den Leistungsumfang erweitern zu können. Das sei aber nicht das Gleiche wie die Testmöglichkeit für eine Vollversion, heißt es seitens der Kritiker. Das Preisniveau im iTunes App Store sei aber so niedrig, dass Entwickler auf Massenverkäufe angewiesen sind, um die hohen Kosten für die Programmierung zu erwirtschaften. Das iPad Pro sei jedoch kein Produkt für die Masse.

Außerdem könnten die Entwickler, so die weitere Kritik, nicht mit den Kunden direkt in Kontakt treten. Apple gebe die Adressen der Käufer nicht weiter. Auch eine direkte Antwortfunktion für Kritiken im iTunes App Store ist nicht vorhanden. So könnten die Anbieter auf Fragen antworten und auf Kritik eingehen.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.08.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu guter Letzt haben einige Anbieter Probleme damit, dass sie für Updates der Anwendungen kein Geld verlangen können. Der iTunes App Store sieht diese Möglichkeit schlichtweg nicht vor. Zwar lässt sich eine vollkommen neue Version der Anwendung wieder zum Vollpreis verkaufen, doch damit verärgert der Hersteller nur seine Altkunden. Dennoch wird dieses Mittel von Anbietern gelegentlich gewählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trollversteher 24. Nov 2015

Jepp. +1

GoHomeYouAreDrunk 24. Nov 2015

Vor einiger Zeit habe ich für den Außendienst mein Notebook gegen ein iPad Air2...

Trollversteher 24. Nov 2015

Darum geht es aber hier, worum denn bitte sonst ?!? Es ging aber nicht um Bugfixes...

ManuPhennic 23. Nov 2015

Account > Abos > Deaktivieren fertig



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /