• IT-Karriere:
  • Services:

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.

Artikel von Tarek Barkouni veröffentlicht am
Mit Apps wie Human Resource Machine sollen Programmierkenntnisse vermittelt werden.
Mit Apps wie Human Resource Machine sollen Programmierkenntnisse vermittelt werden. (Bild: Tomorrow Corporation)

Das kleine Männchen mit den Kulleraugen trägt den Karton über den grauen Boden. Dann trägt es noch einen, dann noch einen. Der Befehl Outbox hat es dazu gebracht, denn die Figur ist Teil des Spiels Human Ressource Machine und soll Kindern die Grundlagen des Programmierens beibringen.

Informatikunterricht findet mittlerweile auch in den meisten Schulen statt, die Qualität ist aber durchwachsen. Mit Apps wie Human Ressource Machine sollen Kinder auch zu Hause lernen können - spielerisch, ohne Lerndruck. Im Test mit einem Experten zeigt sich aber schnell, dass viele Spiele didaktische Fehler machen: Sie sind zu schwer, bieten kaum Orientierung und sind textlastig.

Programmieren als "Basisfähigkeit"

Schon vor drei Jahren sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass Programmieren eine "Basisfähigkeit" von Kindern sein solle - und damit so wichtig wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Dazu kam die Forderung der Gesellschaft für Informatik (GI) nach mehr Informatikunterricht, teilweise sogar schon in der Grundschule. Auch 78 Prozent der Eltern wünschen sich laut einer Umfrage Informatik als Pflichtfach in den Klassen fünf bis zehn.

Dabei sieht es in Deutschland nicht gut aus mit dem Informatikunterricht. Im MINT-Bereich ist der Lehrermangel besonders groß, oft werden die Stellen von Quereinsteigern besetzt. Oder eben gar nicht.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Landkreis Stade, Stade

Wem eine Informatikausbildung wichtig ist, ohne selbst ausbilden zu können oder wollen, hat somit ein Problem. Der Gedanke liegt nahe, diese Lücke mit Lernspielen zu schließen: Apps statt Informatikunterricht. Die Auswahl an Spielen dazu ist riesig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Zu komplex, zu wenig Anreize 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transformers 1-4 und Die Tribute von Panem - The Hunger Games 4K für je 12€ und Football...
  2. (u. a. Seagate Expansion Desktop 6 TB/8 TB für 99€/129€ und Seagate Expansion Portable 5 TB...
  3. ab 32,99€/ Season Pass 17,49€

krafel 21. Jan 2020 / Themenstart

Die beste Basis fuer Softwareentwicklung wurde meiner Meinung nach schon vor 100 Jahren...

regdul 13. Jan 2020 / Themenstart

+1 Das sind diese Menschen, die auch immer nur an sich denken und nicht die Zusammenhänge...

Simplizius 13. Jan 2020 / Themenstart

Viele haben einfach auch kein Interesse und wollen lieber wo ein Loch rein Bohren oder...

plutoniumsulfat 10. Jan 2020 / Themenstart

Und gerade im Bereich Informatik möchte man dann gleich programmieren? Das ist so, als...

twothe 08. Jan 2020 / Themenstart

Die bisher erfolgreichsten Programmier-"Spiele" die ich kenne, im Sinne von...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Vebesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /