• IT-Karriere:
  • Services:

Zu komplex, zu wenig Anreize

Aber wie gut sind die Spiele? Ein Test soll es herausfinden. Sven Hofmann lehrt an der Universität Leipzig Didaktik der Informatik und weiß, wie Spiele für Kinder aufgebaut sein müssen, damit sie etwas dabei lernen können. Immerhin zeigen Studien, dass Lernspiele durchaus helfen können, Inhalte schneller zu verstehen und länger zu behalten. Das zeigt sich auch in der zunehmenden Gamification, also der spielerischen Verbindung verschiedener Handlungen.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)

Hofmann startet unseren Test mit Human Ressoure Machine. Schon beim Blick auf den Startbildschirm sagt er: "Stopp! Das ist auf Englisch, gibt es eine deutsche Version? Ansonsten ist das für Kinder im Grundschulalter kaum geeignet." Die Sprachbarriere ist ein häufiges Problem bei solchen Apps. Deutsche Übersetzungen sind selten. Um zu prüfen, ob Kinder das Spiel trotzdem verstehen können, klickt sich Hofmann eine Zeit lang durch das Spiel. "Hier müsste eigentlich sehr klar sein, was ich machen muss. Das funktioniert sonst nicht", sagt er.

Kleine Aufgaben in einer fiktiven Welt

Golem.de hat sich zusammen mit Hofmann mehrere Spiele angesehen, darunter Swift Playgrounds, das von Apple mit dem Slogan "Jeder kann programmieren" angepriesen wird und Kindern die hauseigene Sprache Swift beibringen soll. Außerdem dabei: Solo Learn, Grasshopper und CheckIO.

Die Spiele funktionieren oft auf die gleiche Weise: Erste Syntax-Befehle wie Additionen oder Schleifen werden in kleine Aufgaben in einer fiktiven Welt eingearbeitet. Figuren bewegen sich durch Befehle, die vorprogrammiert werden, und laufen automatisch ab, wenn die Syntax stimmt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplexKeines der Spiele überzeugt komplett 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 65UN71006LB 65 Zoll LCD + Magic Remote für 616€, Huawei P30 Lite E Smartphone 64GB...
  2. (u. a. Crusader Kings 3 für 35,99€, Elite Dangerous für 5,99€, Dead Island - Definitive...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

krafel 21. Jan 2020

Die beste Basis fuer Softwareentwicklung wurde meiner Meinung nach schon vor 100 Jahren...

regdul 13. Jan 2020

+1 Das sind diese Menschen, die auch immer nur an sich denken und nicht die Zusammenhänge...

Simplizius 13. Jan 2020

Viele haben einfach auch kein Interesse und wollen lieber wo ein Loch rein Bohren oder...

plutoniumsulfat 10. Jan 2020

Und gerade im Bereich Informatik möchte man dann gleich programmieren? Das ist so, als...

twothe 08. Jan 2020

Die bisher erfolgreichsten Programmier-"Spiele" die ich kenne, im Sinne von...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /