Abo
  • Services:

Profitbricks: United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

United Internet will im Bereich Hosting und Cloud-Computing für Infrastructure as a Service für große Unternehmen stärker werden. Das neue Übernahmeziel heißt Profitbricks.

Artikel veröffentlicht am ,
Event bei Profitbricks
Event bei Profitbricks (Bild: Profitbricks)

United Internet übernimmt den Cloud-Anbieter Profitbricks komplett. Das gab das Unternehmen am 27. Juli 2017 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Branchenkreise sprechen aber von einem niedrigen zweistelligen Millionenbetrag.

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

An dem Berliner Unternehmen besitzt United Internet bereits seit dem Jahr 2010 große Anteile. Gegenwärtig liegt die Beteiligung bei 44,42 Prozent. Gekauft werden jetzt von den bisherigen Mitgesellschaftern die übrigen 55,58 Prozent der Anteile.

Profitbricks wurde im Jahr 2010 gegründet und beschäftigt rund 120 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf Cloud-Computing-Anbieter für Infrastructure as a Service (IaaS) in Deutschland spezialisiert und bietet Public- und Hybrid-Cloud-Produkte. Es betreibt vier Rechenzentren in Frankfurt am Main, Karlsruhe, Las Vegas und New Jersey.

Ziel der Komplettübernahme sei die Schaffung eines professionellen Cloud-Hostings auf europäischer Ebene für Enterprise-Kunden als Alternative zu Angeboten aus den USA.

United Internet besitzt bereits Strato

Der Übernahme muss noch durch das Bundeskartellamt freigegeben werden. United Internet hatte erst im Dezember 2016 von der Deutschen Telekom den Webhoster Strato für rund 600 Millionen Euro gekauft. Im September 2014 erwarb United Internet den Glasfasernetzbetreiber Versatel komplett. United Internet gehören auch große Anteile am Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

Bei der laufenden Übernahme des Mobilfunkproviders Drillisch für über 2 Milliarden Euro wird United Internet zunächst einen Bereich an Drillisch abgeben: 1&1 Telecommunication. United Internet wird dort dann in zwei Stufen mit 72,7 Prozent größter Aktionär werden. Drillisch hat garantierten Zugriff auf bis zu 30 Prozent der Kapazität der Mobilfunknetze von O2 und E-Plus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 17,99€

bernd71 31. Jul 2017

Nur ist AWS da schon wieder weiter, da muss man sich gar nicht mehr um EC2 Instanzen...


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /